Double-Chocolate-Muffins

0
Double-Chocolate-Muffins
Double-Chocolate-Muffins

Double Chocolate Muffins

Gericht: Muffins
Anlass: Alltag
Garzeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 12 Muffins

Diese schnellen Double Chocolate Muffins eignen sich hervorragend, wenn man ganz schnell etwas super schokoladiges essen möchte. Ich verwende für diese Muffins zudem oft Schokoladenreste, die sonst nicht mehr gegessen werden würden (zum Beispiel von Weihnachtsmännern, Osterhasen, etc. oder Tafeln, die angebrochen wurden, jetzt aber keiner mehr essen mag).

Drucken

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch oder Buttermilch
  • 300 g Mehl
  • 80 g Kakao
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zartbitterschokolade

Anleitungen

  1. Heize den Backoven auf 200°C vor (Ober- und Unterhitze, Umluft 180°C). Lege ein Muffinblech mit Papierförmchen aus oder fett die einzelnen Einbuchtungen gut ein.
  2. Schmelze die Butter und verrühre diese mit dem Zucker und den Eiern. Rühre dann die Milch oder Buttermilch unter (da wir oft keine Buttermilch zur Hand haben, nehme ich selber meist Milch, klassisch amerikanisch ist es jedoch mit Buttermilch).
  3. Vermische das Mehl mit dem Kakao, Natron, Backpulver und Salz und verrühre diese Mischung mit der Butter-Ei-Masse.
  4. Hacke die Schokolade grob und rühre etwa 2/3 unter den Teig. Fülle die Muffinförmchen mit dem Teig und verteile darauf die restliche Schokolade.
  5. Backe die Muffins für 20 Minuten und lasse sie dann abkühlen.

Rezept-Anmerkungen

Warum heißen diese Muffins „Double Chocolate Muffins“? Der Name kommt daher, dass man für diese Muffins zwei verschiede Arten von Schokolade nimmt: Kakao und Schokoladenstückchen. Dadurch schmeckt nicht nur der Teig super schokoladig, sondern enthält zudem leckere Schokoladenstückchen. Wenn man für diese Schokoladenstückchen Schokolade mit Geschmack oder Nüssen verwendet, gibt das den Muffins zudem einen besonderen Touch. So habe ich letztens Muffins mit Zartbitter-Pfefferminz-Schokolade gebacken. Diese hatten einen ganz leichten Pfefferminz-Beigeschmack, was sehr lecker war. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, was diese Muffins besonders wandelbar macht.

Dieser Artikel wurde bereits 40 Mal geteilt!

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here