Mit dem YippieYo CrossBuggy über Stock und Stein

Wer sehr ländlich lebt und gerne auch mal im Wald spazieren geht, der kennt es sehr wahrscheinlich: Das Problem einen geeigneten Kinderwagen oder Buggy zu finden. Die meisten schaffen nicht mal die einigermaßen befestigten Waldwege, quer durch den Wald ist mit fast allen unmöglich. Am Anfang sind da Tragetücher und -Hilfen meist die einzige Option, später, wenn das Kind etwas größer (und schwerer!) wird, kann das jedoch ganz schön auf den Rücken gehen.

Ich jedenfalls finde das Tragen über längere Strecken mittlerweile ziemlich anstrengend und habe darum geschaut, ob es nicht doch eine Alternatiive gibt. Und siehe da: Ich bin auf den CrossBuggy von YippieYo gestoßen. Seit einigen Monaten dürfen wir den Geländewagen für Kleinkindern nun schon testen und mein Fazit gleich vorweg: Man kommt wirklich über Stock und Stein!

Was ist ein CrossBuggy?

Der CrossBuggy von YippieYo ist ein Gefährt, das Äußerlich wenig Ähnlichkeit mit einem Buggy hat. Der wohl auffälligste Unterschied: Man zieht das Gefährt statt es zu schieben. Ich fand das zunächst sehr ungewohnt und merkwürdig, wenn man allerdings quer durch den Wald geht, merkt man schnell, dass so die Kräfte viel besser wirken und man deutlich leichter voran kommt.
yippieyo crossbuggy gurt yippieyo crossbuggy wald

Pilze sammeln mit dem YippieYo CrossBuggy

Wir waren tatsächlich Pilze sammeln mit dem Crossbuggy. Das heißt: Runter von den Waldwegen und über Baumwurzeln, Moosfelder und durch Matsch.

Gemeinsam mit meinen Eltern haben wir alle den Buggy ausprobiert und am Ende war unser Fazit einstimmig: Der Wagen überraschte uns total! Einzig umgestürzte Bäume oder große Steine stellten unüberwindbare Hindernisse dar, ansonsten kam man mit dem Buggy wirklich gut voran und brauchte dafür nicht einmal besonders viel Kraft. Unser Sohn ist zwar schon echt gut zu Fuß und läuft auch im Wald ziemlich sicher, dennoch braucht er einfach regelmäßige Pausen und wenn wir zwei, drei Stunden im Wald unterwegs sind, schafft er das natürlich noch nicht.

Durch den CrossBuggy konnte er immer, wenn er eine Pause brauchte einfach einsteigen und sich etwas fahren lassen. Die restliche Zeit über wurde der YippieYo genutzt um unsere Körbchen und Proviant zu transportieren. Die praktische Tasche, die man hinten befestigen kann, bietet zudem genug PLatz für Windeln und Wechselkleidung. Somit blieb sowohl unser Rücken, als auch unsere Hände frei.

Hintergrundinfos zum YippieYo

Der YippieYo überzeugt nicht nur durch seine Funktionalität, auch das Design gefällt uns sehr und besonders schön: Er kommt aus Deutschland und der Schweiz. Entwickelt und designt wurde der Wagen in Süddeutschland, das Chassis wird in der Schweiz gefertigt und montiert wird alles wieder in Süddeutschland, in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Donau-Iller.

Die Materialen sind alle sehr genau ausgewählt und entsprechen Mountainbike-Qualität, die Sitzkissen sind Ökotex-100 zertifiziert. Da das Gerät für Kinder entwickelt wurde, werden die strengen Normen für Kinderwagen eingehalten.

Der YippieYo ist somit nicht nur der perfekte Begleiter für alle, die gerne viel Draußen unterwegs sind, sondern erfüllt auch hohe Ansprüche an Design, Verarbeitung und Herstellung. Wir sind mit dem CrossBuggy jedenfalls absoult zufrieden und sind froh unseren Sohn nicht mehr immer tragen zu müssen.
yippieyo crossbuggy wald

Mama sein
*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar