egg-waffle-eisen benutzen
Drucken

Egg-Waffles

Egg-Waffles sind der neuste Trend direkt aus dem Waffel-Paradies. Knusprig und locker-weich zugleich, sind diese Waffeln etwas ganz besonderes und schmecken groß und klein. Das Rezept kann natürlich auch für jede andere Art von Waffel genutzt werden, dann sollte lediglich das Backpulver weggelassen werden.
Gericht Waffeln
Thema aktuelle Trends
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 5 Waffeln

Zutaten

  • 4 Eiweiß steif geschlagen
  • 4 Eigelb
  • 125 g Butter (weich)
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Salz
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver (Weinstein Backpulver)
  • 200 ml Wasser oder Milch
  • Zucker nach Bedarf (bis zu 150 g)

Anleitungen

  • Schlage die Eigelb zusammen mit der Butter auf, bis eine helle, cremige Masse entsteht.
  • Gib die Vanille, Salz und Zucker nach Bedarf hinzu und verrühre alles gut. (Wir backen die Waffeln komplett ohne Zucker, da man einfach Puderzucker raufstreuen kann und so Zucker einspart.)
  • Vermische das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver und rühre die Mischung abwechselnd mit dem Wasser (oder der Milch) unter die Butter-Ei-Masse.
  • Hebe das geschlagene Eiweiß unter den Teig. Mische alles so lange, bis keine Eiweiß-Klümpchen mehr zu sehen sind. Der Teig sollte nun eine sehr cremige, eher flüssige Konsistenz haben.
  • Variation:
    Schokowaffeln: Gib 5 EL Kakao-Pulver zur Mehlmischung hinzu.
    Nusswaffeln: Ersetze Mehl und Stärke durch 50 g Mehl und 100 g Nüsse.
    Apfelwaffeln: Raspel 2 Äpfel und mische sie unter den Teig.