Gefüllte Waffeln Russische Art (Trubochki)

0
Gefüllte Waffeln Russische Art (Trubochki) titel
Gefüllte Waffeln Russische Art (Trubochki)

Gefüllte Waffeln Russische Art (Trubochki)

Länder & Regionen: Russisch
Anlass: Feiern
Garzeit: 50 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Die ganz typisch russische Zutat in diesen Waffeln ist gekochte Milchmädchen-Creme, also gezuckerte Kondensmilch, die karamellisiert wurde. Auf russisch heißt die ungekochte Variante Сгущённое молоко (Sguschtschjonoje Moloko), Umgangssprachlich Сгущёнка (Sguschtschjonka). Bei der gekochten Variante wird noch ein Варёное (varjónoje) angehängt. Ich habe die Dose in einem russischen Supermarkt in der nächstgrößeren Stadt gekauft, gut sortierte Supermärke haben sie aber auch manchmal. Falls man die nicht gekochte Variante erwischt hat, kann man die Kondensmilch auch selber karamellisieren indem man die Dose in ein heißes Wasserbad stellt und einige Zeit erhitzt (das habe ich allerdings noch nicht selber ausprobiert).
Drucken

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 5 Eier
  • 300-350 g Zucker
  • 1 Dose gekochte Milchmädchen-Creme gezuckerte Kondensmilch, die karamellisiert ist

Anleitungen

  1. Weiche Butter, Mehl, Eier und Zucker gut verrühren. Es ist gut, wenn der Teig möglichst dünnflüssig ist, da man ihn dann besser auf dem Waffeleisen verteilen kann.
  2. Gebe jeweils einen Klecks Teig auf das Waffeleisen und backe eine Waffel aus. Wenn die Waffel fertig ist, hast du mehrere Möglichkeiten für die Füllung:
  3. du verteilst die Milchmädchen-Creme direkt auf einer Hälfte der Waffel und rollst diese dann auf. Die Creme verteilt sich so perfekt in der Waffel, die Waffeln bleiben aber nicht so lange knusprig weil die Creme Feuchtigkeit abgibt. Achte jedoch darauf, dass du nicht zu viel der Creme nimmst, da die Waffeln schon sehr süß sind. Ein Messerspitze voll, die gut verteilt wird, reicht wahrscheinlich aus.
  4. wenn du die Röllchen länger aufbewahren möchtest und sie trotzdem knsuprig bleiben sollen, drehe sie um eine schmale Rolle auf (z.B. das Ende eines Kochlöffels) und fülle sie noch nicht. Die Röllchen können so in einer Keksdose mehrere Tage aufbewahrt werden und bleiben knusprig. Kurz vor dem Servieren kannst du dann mithilfe eines Spritzbeutels (oder einfach eines Löffels) etwas Creme in die Waffelrollen füllen
  5. Für das Aufrollen nehme ich meist zwei Gabeln, wobei man da immer sehr vorsichtig sein muss um das Waffeleisen nicht zu zerkratzen. Da die Waffeln aber schnell hart werden sobald sie abkühlen, ist es wichtig diese aufzurollen, wenn sie noch heiß sind. Am einfachsten finde ich es sie direkt auf dem Eisen zu rollen, man kann sie aber auch erst herunter nehmen.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here