Ovaria Comp Globuli Erfahrungsbericht: Einen Versuch wert!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf solche Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert.

Ovaria Comp ist ein natürliches Arzneimittel aus der Homöopathie. Es wird bei Zyklusunregelmäßigkeiten, vor allem aber bei unerfülltem Kinderwunsch angewendet. Da ich viel Positives darüber gehört habe und das Mittel sehr preiswert ist, habe ich mich einmal etwas genauer mit den Kügelchen, ihren Inhaltsstoffen und ihrer Wirkungsweise befasst und es selbst in meiner Kinderwunschzeit ausprobiert.

Falls du dich dafür interessierst, was für homöopathisches Möglichkeiten es bei unerfülltem Kinderwunsch noch gibt, hilft dir vielleicht mein Artikel Mit Homöopathie schwanger werden.

1. Wirkung von Ovaria Comp Globuli

Die Globuli sollen laut Aussage des Herstellers Wala für verschiedene Anwendungsgebiete geeignet sein. Dazu gehören folgenden Beschwerden:

  • Zur Regulation von Zyklusstörungen
  • Bei einer besonders schmerzhaften Regelblutung
  • Bei klimakterischen und präklimakterischen Beschwerden (Wechseljahre)
  • Bei Ovarialzysten (Eierstockzysten)
  • Bei perimenopausalen Störungen (Störungen, die ein bis zwei Jahre vor beziehungsweise nach der Menopause auftreten)
  • Zur gezielten Anregung und langfristigen Harmonisierung der endokrinen ovariellen Funktionen vor allem in der Pubertät und im Klimakterium
  • Bei Fertilitätsstörungen (Störungen der Fruchtbarkeit)

Auch wenn Ovaria Comp Globuli ausdrücklich für die Linderung von Beschwerden in der Pubertät und in den Wechseljahren geeignet sind, wird das Mittel praktisch sehr oft in der Kinderwunschzeit verwendet.

Dem homöopathischen Mittel wird eine östrogenartige Wirkungsweise zugeschrieben: Indem es nicht nur die Eizellreifung verbessert, sondern auch die Qualität und Menge des Zervixschleims, soll es zu einer deutlichen Verbesserung der Fruchtbarkeit führen.

Zervixschleim ist darum so wichtig, da dieser den Spermien dabei hilft ihren Bestimmungsort (die Eizelle) zu erreichen. Um den Zeitpunkt des Eisprungs herum wird besonders viel von diesem Schleim produziert und dieser bekommt eine besondere Konsistenz (diese Veränderungen werden bei der Zervixschleimmethode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage genutzt!). Ovaria Comp unterstützt diese Vorgänge und wirkt so förderlich für die Befruchtung.

2. Ovaria Comp Globuli kaufen

Ovaria Comp ist apothekenpflichtig, muss also entweder in einer Apotheke vor Ort gekauft oder bei einer Online-Apotheke bestellt werden. Ich habe meine Globuli bei einer Online-Apotheke über Amazon bestellt:

💖 Meine Empfehlung für dich
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 08.08.2020 um 00:08 Uhr. Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt wenn du diesem Link folgst und etwas bei Amazon kaufst, bekommen wir eine Provision.

3. Meine Erfahrungen mit den Globuli

Im Internet habe ich viele positive Bewertungen und Erfahrungsberichte von Frauen gefunden, denen die Ovaria Comp Globuli zur Schwangerschaft verholfen haben, weswegen ich sie selbst in meiner Kinderwunschzeit genommen haben. Ich bin dann einige Zeit später tatsächlich schwanger geworden, ob es aber letzten Endes an den Globuli lag, kann ich nicht wirklich sagen. Ich habe in dieser Zeit einige Hilfsmittel angewendet um den Kinderwunsch möglichst bald in Erfüllung gehen zu lassen, wie z. B. einen Zykluscomputer, Zyklustee oder Pre-Seed-Gel (ein spezielles Gleitgel für Paare mit Kinderwunsch).

Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels stellt sich immer auch die Frage, welche Einstellung du ganz persönlich zum Thema Homöopathie hast. Viele Menschen glauben fest an die Wirkung und setzen die verschiedenen Mittel gegen die unterschiedlichsten Beschwerden und gesundheitlichen Probleme ein. Es gibt aber auch Menschen, die halten nichts von Homöopathie und verzichten daher auch auf die Anwendung.

Natürlich kann die Einnahme von Ovaria Comp bei einem langfristig unerfüllten Kinderwunsch auf keinen Fall den Gang zum Facharzt ersetzen. Eine ausbleibende Schwangerschaft kann schließlich auch organische oder hormonelle Ursachen haben. In diesem Fall ist eine medizinische Behandlung (unter ärztlicher Aufsicht) wahrscheinlich unumgänglich.

Wer jedoch soweit gesund ist und noch nicht zu lange erfolglos versucht schwanger zu werden, der kann natürlich zunächst homöopathische Mittel zur Unterstützung einsetzen. Es kostet nicht allzu viel und im Idealfall profitierst du von der Wirkung. Im schlimmsten Fall verspürst du dagegen überhaupt keine Wirkung.

Zum Arzt gehen sollte man hingegen, wenn der Kinderwunsch etwa ein Jahr lang unerfüllt bleibt (jüngere Frauen können etwas länger warten, ältere sollten unter Umständen schon eher gehen). Auch Schmerzen, sehr unregelmäßige oder außergewöhnliche Blutungen sind immer ein Indiz dafür, dass etwas nicht stimmt und sollten ärztlich abgeklärt werden.

4. Anwendung und Dosierung von Ovaria Comp

Ovaria Comp sollst du gemäß Packungsbeschreibung in der ersten Zyklushälfte einnehmen. Die Einnahme sollte bis zum Eisprung erfolgen. Den Eisprung kannst du mithilfe von Ovulationstests oder der Temperaturmethode bestimmten. Ich selber habe beide Varianten genutzt, da der Ovu kurz vor bzw. genau zum Eisprung positiv wird, die Temperatur jedoch erst im Nachhinein ansteigt.

Die Temperatur habe ich trotzdem zusätzlich gemessen, da nur sie sicher darüber Auskunft geben kann, ob der Eisprung auch wirklich stattgefunden hat. Ovulationstests können hingegen positiv werden ohne dass der Eisprung danach auch wirklich ausgelöst wird.

Empfohlen werden fünf bis fünfzehn Globuli pro Tag. Ich selber habe drei Mal täglich jeweils fünf Stück genommen. Am besten lässt du Dir die kleinen Kügelchen unter der Zunge zergehen.

Ovaria Comp wird meist in Kombination mit Bryophyllum (ebenfalls Globuli von Wala) genommen. Bryophyllum soll die Einnistung der nun befruchteten Eizelle unterstützen und wird darum ab dem Eisprung genommen.

Wie für alle anthroposophischen Arzneimittel gilt auch hier: Ohne ärztlichen Rat sollten die Globuli nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Im Zweifelsfall und bei einer länger geplanten Einnahme solltest du also immer den Frauenarzt deines Vertrauens informieren.

5. Risiken, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln gibt es, soweit ich weiß, nicht. Doch nicht jeder kann Ovaria Comp bedenkenlos einnehmen. Wenn du überempfindlich auf Bienengift oder Milcheiweiß reagiert, solltest du auf jeden Fall auf die Globuli verzichten.

Auch Frauen, die unter Endometriose leiden oder zu dieser Erkrankung neigen, dürfen Ovaria Comp nicht einnehmen. Gleiches gilt für Frauen, deren Körper zur Zystenbildung neigt.

Und ganz wichtig: Nimmst du bereits andere Mittel ein, die eine einsprungfördernde Wirkung haben (beispielsweise Clomifen), sind die Globuli ebenfalls nicht für Dich geeignet. Denn werden beide Mittel zeitgleich zusammen eingenommen, besteht eine deutlich höhere Gefahr, dass sich Zysten bilden.

6. Was steckt eigentlich in den Globuli?

Enthalten sind laut Hersteller drei Inhaltsstoffe: „Apis regina tota Gl Dil. D4“ (HAB, Vs. 41c), „Argentum metallicum Dil. D5“ und „Ovaria bovis Gl Dil. D4“ (HAB, Vs. 41a). Zu diesen Inhaltsstoffen findest du in den folgenden Abschnitten einige ausführlichere Erläuterungen.

Apis regina tota Gl Dil. D4

Wie die Bezeichnung vielleicht schon erahnen lässt, bezieht sich „Apis regina“ auf die Bienenkönigin. Gemäß der anthroposophischen Lehre ist sie der Mittelpunkt des ganzen Bienenvolkes. Und das nicht ohne Grund: Indem sie für ihr ganzes Volk die Eier legt, sorgt sie schließlich für einen sicheren Fortbestand. Um Apis regina D4 herstellen zu können, wird die Zelle einer Königin samt Larve und Fruchtsaft gebraucht.

Argentum metallicum Dil. D5

Der Begriff Argentum metallicum stammt ursprünglich aus dem Griechischen. „Arguros“ bedeutet übersetzt in etwa „glänzend weiß“, das Wort bezieht sich in diesem Fall aber eher auf Silber.

Als metallisches Heilmittel hat Silber einen besonders starken Bezug zu den Reproduktionskräften. Argentum metallicum gilt darum auch als eines der wichtigsten und charakteristischsten Mittel der homöopathischen Silberserie. Generell steht diese Serie für Kreativität und verschiedene schöpferische Prozesse.

Ovaria bovis Gl Dil. D4

Hier handelt es sich um ein Organpräparat. Ovaria bovis D7 wird aus dem Eierstock eines weiblichen Rindes gewonnen. Nach der anthroposophischen Lehre regt es quasi wie ein Vorbild die physiologische Funktion der Eierstöcke an.

Weitere Inhaltsstoffe sind Sucrose (Saccharose/Zucker) sowie Lactose, die als Trägerstoffe dienen, selber aber keine Wirkung haben.

*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

15 Gedanken zu „Ovaria Comp Globuli Erfahrungsbericht: Einen Versuch wert!“

    • Am besten sollte man Globuli unter der Zunge zergehen lassen, es ist aber sicher auch ok, wenn man sie auf der Zunge zergehen lässt.
      Liebe Grüße
      Nele

      Antworten
    • Hallo und vielen Dank für diesen Bericht. Der ist sehr hilfreich und gibt mir persönlich viel Hoffnung. Ich habe eine Frage, Ovaria comp soll gut gegen Eierstockzysten sein, stimmt das?
      Vielen lieben Dank für eine kurze Antwort
      Salli

      Antworten
      • Hallo Salli,
        ich meine, dass Ovaria Comp diese eher begünstigen soll. Wenn man zu Zysten neigt, sollte man dieses Mittel eher nicht nehmen.
        Liebe Grüße
        Nele

        Antworten
  1. Hallo 🙂

    Hast du die Ovario comp ab dem ersten Tag der Periode bis zum Eisprung genommen?
    Wir wollen so gerne ein zweites Kind aber sind seit Oktober erfolglos. Bei unserem Sonnenschein hat es im ersten Zyklus geklappt. Vielleicht bin ich deswegen auch schneller ungeduldig 🙁 und versuche was man eben so alles findet. 🙂
    Glg Silvia

    Antworten
  2. Hallo,

    ich habe einige Fragen.

    Ovaria comp nimmt man ja ab ersten Tag der Periode.. und wie lange nimmt man dies?

    Bryophyllum nimmt man ab Eisprung .. muss ich den Ovaria comp zusammen mit Bryophyllum nehmen?
    Und wie lange nehme ich Bryophyllum?

    Wie sieht es mit Folio aus, nimmt man das weiter?

    Vielen vielen Dank & schöne Ostertage!

    Antworten
    • Hallo Nina,
      Ovaria nimmst du vom ersten Tag der Periode BIS zum Eisprung, AB dem Eisprung dann Bryo. Du nimmst also immer nur eins davon 🙂 Folio solltest du auf jeden Fall weiter nehmen, weil es da um die Nährstoffe fürs Baby geht 🙂
      Liebe Grüße und alles Gute für dich!
      Nele

      Antworten
  3. Hi meine Globulis kommen erst nächste Woche allerdings fing mein Zyklus schon am Freitag an mit der Periode kann ich trotzdem am Montag oder Dienstag wenn die kommen nehmen. Oder muss ich bis zum nächsten Zyklus warten??
    Freue mich über schnelle Antwort

    Antworten
    • Hallo Nina,
      bitte entschuldige habe deinen Kommentar erst jetzt gesehen. Aber du kannst mit den Globuli auch mitten im Zyklus starten, das ist völlig ok.

      Liebe Grüße
      Nele

      Antworten
  4. Liebe Nele,
    erstmal vielen Dank für deinen sehr informativen Beitrag.
    Ich habe von meiner Frauenärztin beim letzten Vorsorgetermin eine Art Diagramm aufgezeichnet bekommen, darin beschreibt sie wann ich (unterstützend beim Kinderwunsch/1.Kind) welche Globuli bzw. Medikamente nehmen soll. Bei meinen Recherchen stoße ich auf ganz andere Angaben und bin nun verwirrt.
    Die Angaben von ihr:

    -einige Wochen vor Kinderwunsch mit Folsäure beginnen (die nehme ich jetzt 3 Monate)
    -im Zyklus durchgehend Mönchspfeffer 1×1 pro Tag
    – 1. Zyklushälfte: Ovaria Comp. 3×5 (tägl.)
    – 1. Zyklushälfte: Bryphyllum 3×5 (tägl.)
    – ab 12. Zyklustag dann Yamswurzel 1×1 pro Tag.

    Ich verstehe nicht ganz, warum fast alle im Internet etwas anderes schreiben, als dieses Diagramm vorgibt. Es ist auch wirklich Idiotensicher von ihr aufgeschrieben, so dass ich sicher bin, dass ich es nicht falsch lese.
    Zu allem Überfluss hat sie nun leider die Praxis verlassen und arbeitet in einer Klinik weiter weg. Ich will nicht direkt nach dem ersten ÜZ dort stehen und so wirken, als sei ich „hibbelig“ und die neue Ärztin überfallen bzw. eine neue Ärztin suchen.

    Welchen Rat gibst du mir? Macht es Sinn die Globuli (und auch Yamswurzel) so, wie beschrieben in Kombination mit Mönchspfeffer einzunehmen?
    Oder sollte ich die Globuli, so wie du schreibst, anwenden? Also ab 1. Tag der Periode mit Ovaria beginnen BIS Eisprung und AB Eisprung dann Bryophyllum?

    Ich hoffe, der Text ist verständlich geschrieben. Danke für deine Nachricht!

    Viele Grüße

    Lara

    Antworten
    • Hallo Lara,
      dass man Bryo und Ovaria gleichzeitig nehmen soll, habe ich tatsächlich so noch nicht gelesen… Leider kann ich natürlich nicht sagen, ob die Empfehlung deiner Frauenärztin einen besonderen Hintergrund hatte oder ob sie sich vielleicht doch vertan hat. Wenn dein Zyklus ansonsten normal ist und es keine weiteren Besonderheiten bei dir gibt, würde ich eher zu der Variante tendieren, die ich hier beschreibe, dass ist auch die, die vom Hersteller empfohlen wird.
      Und ansonsten würde ich echt versuchen deine Ärztin nochmal irgendwie zu erreichen…
      Viele liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen!
      Nele

      Antworten
  5. Hi Nele,

    ich finde deinen Blog echt super. Aber ich absoluter Gegner von Homöopathie und finde es super schade, dass nahezu alle Kinderwunsch Blogs Homöopathie so behandeln, als wäre es eine valide Alternative. 🙁

    LG
    Sarah

    Antworten
    • Hallo Sarah,
      ich kann deine Meinung dazu durchaus verstehen, mir hat es damals einfach wahnsinnig viel Hoffnung gegeben… Und am Ende reicht ja manchmal das allein schon aus, um einen Unterschied zu machen.
      Viele liebe Grüße
      Nele

      Antworten

Schreibe einen Kommentar