Stoffwindeln waschen, trocknen und lagern: So machen wir es!

0
Stoffwindeln waschen, trocknen und lagern
© pamela_d_mcadams / Bigstock.com

Wie ihr wisst, wickeln wir mit Stoffwindeln. Nicht nur der Umwelt zuliebe, sondern auch weil es auf Dauer günstiger ist als Wegwerfwindeln.

Einmalig ist die Anschaffung von Stoffwindeln im Vergleich zwar etwas höher, was sich jedoch über die gesamte Windelzeit mit einer Ersparnis von 50 bis 70 Prozent durchaus rechnet.

Ein Nachteil ist jedoch, dass man Stoffwindeln waschen, trocknen und lagern muss. Im folgenden zeige ich dir Tipps und Tricks, wie du am besten und einfachsten machen kannst.

1. Entfernung von Stuhl vor dem Waschen

Milchstuhl muss vor dem Reinigungsgang gar nicht aus den Windeln extra ausgewaschen werden, denn er ist wasserlöslich und geht meist gut aus den Windeln heraus. Wer allerdings länger als drei Tage wartet, sollte den angetrockneten Stuhl vor dem Waschgang schonend entfernen.

Der Stuhlgang bei Ersatznahrung ist nicht so wasserlöslich und flüssig wie Muttermilchstuhl. Deshalb ist es sinnvoll, diesen noch am gleichen Tag zu entfernen, damit es nicht zu Geruchsbelästigungen und Flecken kommt. Feste Bestandteile wie Möhrenstückchen oder Mais sollten aus der Stoffwindel entfernt werden, bevor sie gewaschen wird.

Ein Einweichen der dreckigen Stoffwindeln vor dem Waschen im Wassereimer wird heute wegen der starken Verkeimung nicht mehr empfohlen und ist in der Regel auch nicht nötig.

Es empfiehlt sich auch die Verwendung von Windelvlies, was einen Großteil des Stuhls schon von den Stoffwindeln fern hält und Flecken- und Geruchsbildung vorbeugt. Wir benutzen dazu das Windelvlies von Grünspecht:

Meine Empfehlung für dich
Grünspecht 165-00 Windelvlies-Einlage, 100 Blatt

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 13.12.2017 um 18:12 Uhr. Es handelt sich um Werbe-Links.

2. Welches Spülprogramm?

Die Einstellungen Mix, Fein und Pflegeleicht der Waschmaschine sind für Reinigung von Stoffwindeln nicht geeignet. Denn diese Programme sind meist ziemlich kurz und erlauben eine nur geringe Schleuderzahl.

Das perfekte Reinigungsprogramm für Stoffwindeln ist dasjenige, welches du auch für Koch- oder Buntwäsche benutzt. Bei einigen Waschmaschinen wird dieser Waschgang auch Baumwollprogramm genannt. Eco-Programme sind für das Stoffwindeln waschen leider trotz der längeren Waschdauer auch keine gute Idee, denn das Wasser wird nicht heiß genug. Die Stoffwindeln sind dann nicht hygienisch sauber und können auch nach dem Waschen unangenehm müffeln.

Tipp: Bei sehr modernen Waschmaschinen kann es jedoch sinnvoll sein, nach dem Hauptwaschgang einen extra Spülgang zu starten, um potenzielle Rückstände von Waschmitteln zuverlässig zu entfernen.

Vor dem eigentlichen Hauptwaschgang kann noch das Vorwaschprogramm vorgeschaltet werden. Eventuell noch vorhandene Stuhlreste werden dadurch erst mal ausgespült und die Windeln ordentlich befeuchtet, was den Wasserstand im Hauptprogramm erhöht. Bei stark verschmutzen oder durch längere Lagerung verkrusteten Windeln empfiehlt sich auch die Option „Wasser plus“.

Bei nicht so stark verschmutzten Stoffwindeln ist das vorangehende Spülprogramm jedoch nicht unbedingt erforderlich, zumal dadurch weit mehr Strom und Wasser verbraucht werden.

Du kannst danach jeweils feststellen, ob die Stoffwindeln mehr oder weniger schlecht riechen oder ob sich das Hautbild deines Babys dadurch verbessert. Starte also die Wäsche deiner Stoffwindeln zunächst mit den herkömmlichen Programmen für Koch- oder Buntwäsche und lote dann anschließend aus, ob Zusatzfunktionen noch eine Verbesserung der Reinigungswirkung erzielen können.

3. Welche Temperatur?

Welche Temperatur man zum Waschen nimmt, hängt davon ab, welchen Bestandteil oder welche Art von Stoffwindeln man wäscht.

Moltontücher und Einlagen waschen wir in der Regel bei 60°C. Wenn diese stark riechen oder stark verschmutzt sind gerne auch bei 95 °C

Höschenwindeln und All-In-One-Windeln waschen wir ebenfalls bei 60°C, sofern vom Hersteller empfohlen.

Überhosen, die in der Regel nicht so viel Schmutz abbekommen waschen wir bei 40°C (oft mit der normalen Wäsche mit, sofern sie nicht allzu stark verschmutzt sind.

Woll-Überhosen sollte man nur im kalten Wollwaschgang mit Fein-/Wollwaschmittel waschen. Zum Trocknen sollte man diese nicht reiben oder wringen, sondern nur leicht durchdrücken, während man es in Handtuch rollt, und anschließend an der Luft trocknen lassen.

Achtung: Schau vor dem Waschen deiner Stoffwindeln unbedingt auf die Waschanweisungen, um die Windeln nicht durch das Waschen zu beschädigen. Generell ist es empfehlenswert, lieber zuerst bei niedrigeren Temperaturen zu waschen. Vor allem Billigfabrikate aus Fernost erlauben nur Waschtemperaturen von 30 oder 40°C, obwohl vielleicht höher angegeben. Bei allen Arten von Stoffwindeln solltest du die Umdrehungszahl beim Schleudern nicht auf über 800 einstellen.

In der Waschmaschine sollten Stoffwindeln noch genug Mechanik abbekommen, deshalb die Trommel nicht überbefüllen, damit die Windeln sich noch ausreichend bewegen können. Je höher die Waschtemperatur, umso mehr schädliche Keime in den Windeln werden abgetötet.

Bessere Ergebnisse beim Waschen kannst du durch Zugabe von etwas Sauerstoffbleiche erzielen. Achte auch darauf, ob dein Waschmittel den Bleichmittel-Aktivator TAED enthält. Denn dann ist auch eine Waschtemperatur von 40 °C in den meisten Fällen vollkommen ausreichend.

4. Wie kann man Stoffwindeln lagern?

Stoffwindeln können bis zum Waschgang am besten in einem Stoffwindeleimer zwischengelagert werden, der in jedem Baumarkt erhältlich. Wir benutzen dafür eine verschließbare Universaltonne:

Meine Empfehlung für dich
HEIDRUN Universaltonne, Matrix-Tonne, 55 cm Höhe, Ø 48 cm, 46 l, rund, mit Deckel, in schwarz, aus Kunststoff

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 13.12.2017 um 18:12 Uhr. Es handelt sich um Werbe-Links.

Wer sehr häufig wäscht, kann auch eine offene Tonne nehmen, bei uns hat diese jedoch schnell angefangen zu stinken, weshalb wir auf eine verschließbare Lösung umgestiegen sind.

Flüssiger Stuhl kann unbedenklich in die Wäsche, lediglich Feststoffe sollten mit einem Schaber grob entfernt werden. Die Lagerung der vollen Stoffwindeln erfolgt am besten ohne die Hinzugabe von zusätzlichem Wasser.

Tipp: Es ist hilfreich, die benutzten Windeln mit Waschsoda zu bestreuen, denn das bindet unangenehme Gerüche.

Die Windeln können zusätzlich in einem Wetbag, welcher in der Tonne hängt, gesammelt werden. Zum Waschen muss dann nur der komplette Beutel in die Waschmaschine entleert und nicht extra jede Windel einzeln herausgenommen werden. Wir haben uns diese Wetbags von Amazon gekauft:

Meine Empfehlung für dich
Baby Kleinkind Wasserdichtem Reißverschluss wiederverwendbare Stoff Windel Tasche w / bunte Eulen Muster Hellblau

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 13.12.2017 um 18:12 Uhr. Es handelt sich um Werbe-Links.

5. Wie kann man Flecken auf Stoffwindeln entfernen?

Zur Fleckenentfernung auf Stoffwindeln eignen sich Zitronensäure aber auch Kern- oder Gallseife.

Eine gute Fleckenhilfe ist auch das Sonnenlicht. Durch die natürliche Oxidation werden nicht nur Bakterien abgetötet, sondern es entsteht auch eine leichte Bleichwirkung.

6. In welchen Zeitabständen Stoffwindeln waschen?

Wir waschen Moltontücher und Einlagen alle 2-3 Tage, denn danach fangen diese oft an, unangenehm nach Ammoniak zu riechen. Überhosen, von denen wir recht viele haben, waschen wir 1-2 Mal pro Woche.

7. Wie Stoffwindeln trocknen?

Zum Trocknen aller Bestandteile unserer Stoffwindeln (außer Wollüberhosen) haben wir uns einen Trockner zugelegt. Im Sommer kann man Stoffwindeln auch draußen auf der Wäscheleine trocknen, aber im Frühling, Herbst oder Winter geht das mit dem Trockner schneller und einfacher.

Bis jetzt haben wir bei Moltontüchern, Einlagen, Überhosen oder All-In-One-Windeln keinen Verschleiß durch das Trocknen festgestellt. Auch unsere Stromkosten waren nur geringfügig höher als im Jahr davor. Dafür haben wir deutlich weniger Stress mit der Wäsche, weil nicht darauf warten müssen, bis die Stoffwindeln trocken sind und man sich das Aufhängen erspart.

Dieser Artikel wurde bereits 0 Mal geteilt!

Finn

Ich bin 29 Jahre alt, seit 2011 Vollzeit-Blogger und seit Ende 2016 Vater eines kleinen Sohnes. Zusammen mit meiner Frau Nele blogge ich hier über unserer Familienleben.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here