Enthält Werbe-Links*

cyclotest 2 Plus: Der digitale Begleiter für Verhütung und Kinderwunsch im Test

6
cyclotest 2 plus

Nachdem cyclotest das Modell cyclotest Baby in Zukunft nich weiter vertreibt, ist cyclotest 2 Plus das Modell, dass sowohl für Frauen mit Kinderwunsch, als auch zur Verhütung eingesetzt werden kann. Bei dem Zykluscomputer handelt es sich um einen Kombinationscomputer, der die fruchtbaren Tage anhand der Basaltemperatur (“-thermal”) und einem weiteren optionalen Merkmal (“sympto-“) bestimmt.

Zur Verhütung sollte man an den fruchtbaren Tagen auf Sex verzichten, wenn man sich ein Baby wünscht, ist an diesen Tagen eine Schwangerschaft besonders wahrscheinlich, wenn man ohne zu Verhüten mit seinem Partner schläft.

Im Praxistest habe ich den cyclotest baby 15 Monate verwendet, wobei die Ergebnisse laut cyclotest auf den cyclotest 2 Plus übertragen werden können, da im Inneren die gleiche Software arbeitet. Ich habe das Gerät in den ersten 6 Monaten zur Verhütung eingesetzt, in den folgenden Monaten bestand hingegen ein Kinderwunsch.

Meine Empfehlung für dich
cyclotest 2 plus - Symptothermaler Zykluscomputer - Sicherheit ganz ohne Hormone

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 20.11.2017 um 09:11 Uhr. Es handelt sich um Werbe-Links.

1. cyclotest 2 Plus und cyclotest Baby

cyclotest Baby
Der cyclotest Baby verfügt über die gleiche Software wie der cyclotest 2 Plus

Bis vor Kurzem gab es von der Firma cyclotest jeweils zwei Zykluscomputer einer Generation, wobei einer stets für Frauen mit Kinderwunsch und der andere zur Verhütung gedacht war. Da sich die Geräte jedoch nicht in der grundlegenden Software unterscheiden, sondern nur darin, was die Ergebnisse der Messungen für das Sexleben bedeuten (entweder muss auf Sex verzichtet werden oder man sollte genau zu diesen Tagen mit dem Partner schlafen), hat man beschlossen die Geräte zusammenzulegen. Somit wird cyclotest Baby demnächst nicht mehr erhältlich sein.

Wir begrüßen diese Zusammenlegung, da die zwei Modelle oft für Verwirrung und Unsicherheit sorgten und einige Frauen gar befürchtete ein weiteres Gerät kaufen zu müssen, wenn sie von Verhütung zu Kinderwunsch wechseln (oder umgekehrt).

Nun gibt es nur ein Modell und die einzige Entscheidung, die man treffen muss ist die, ob einem der cyclotest 2 Plus ausreicht, oder man lieber ein Gerät der neuen Generation möchte, den cyclotest myWay.

Meine Empfehlung für dich
cyclotest 2 Plus Computer zur Ermittlung der fruchtbaren Tage für eine natürliche Verhütung

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 26.08.2016 um 06:08 Uhr. Es handelt sich um Werbe-Links.


Meine Empfehlung für dich
cyclotest Baby - Symptothermaler Zykluscomputer - Der natürliche Weg zum Wunschkind

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 20.11.2017 um 09:11 Uhr. Es handelt sich um Werbe-Links.

Ich habe mich damals für das Modell cyclotest Baby entschieden, da es den cyclotest myWay noch nicht gab.

Für mehr Komfort und eine bessere Handhabung empfehlen wir das Folgemodell cyclotest myWay. Mit dem Gutscheincode faminino erhältst du dieses beim Hersteller cyclotest für 289 € (gilt nicht für den Kauf auf Raten).

2. Bedienung des cyclotest 2 Plus / cyclotest Baby

cyclotest Baby
Für die Bedienung gibt es lediglich 4 Tasten

Die Bedienung des cyclotest erscheint zunächst sehr simple: es gibt gerade mal 4 Tasten und im Grund muss man ja nur seine Temperatur messen und fertig – so dachte ich zunächst. Ein Blick in die Bedienungsanleitung belehrt mich dann jedoch eines Besseren. Die geringe Anzahl der Tasten (zwei Pfeile für vor und zurück, eine kleine runde “Zyklus-Start-Taste” und eine große Taste zum Starten einer Messung) führt dazu, dass manche Befehle ausgeführt werden, wenn man eine Taste länger gedrückt hält oder Tasten in einer bestimmten Reihenfolge gedrückt werden, was im schlechtesten Fall ungewollt dazu führen kann, dass man einen neuen Zyklus startet, was dann nicht mehr rückgängig zu machen ist.

2.1 Bedienungsanleitung und tägliches Messen

Die Bedienungsanleitung sollte man vor dem ersten Gebrauch somit auf jeden Fall gründlich lesen (was im Grunde aber für die meisten Produkte gilt). Dort erfährt man, wann man am besten mit der Messung beginnt (idealerweise am 1. Zyklustag, also dem ersten Tag einer neuen Periode), zu welcher Uhrzeit man messen soll (morgens, direkt nach dem aufwachen, nach 4 Stunden Schlaf) und was die einzelnen Symbole auf dem Display zu bedeuten haben. Zudem erfährt man, wie man ein weiteres Fruchtbarkeits-Merkmal eingeben kann und wie man die mitgelieferte Software benutzt.

Nach eingehender Lektüre dieser Anleitung bin ich zunächst verunsichert. So kompliziert habe ich mir das gar nicht vorgestellt. Glücklicherweise werde ich voraussichtlich in den nächsten Tagen meine Periode bekommen und beschließe dann einfach mit dem Messen zu starten, auch ohne mich vorher bis ins kleinste Detail auszukennen. Als es dann soweit ist, drücke ich die kleine Zyklus-Start-Taste so lange, bis die Eins (für den ersten Zyklustag) erscheint, es piept und beginne jeden Morgen meine Basaltemperatur zu messen. Anstatt vaginal oder rektal zu messen, was als sicherer und weniger störanfällig gilt, messe ich im Mund, da ich es einfacher und angenehmer finde. Dazu schiebe ich das Thermometer unter der Zunge in einer der beiden “Wärmetaschen”, halte den Mund geschlossen und warte auf das Piepen. Schon bald finden sich auf dem Thermometer die ersten Bissspuren, da ich meinen Kiefer im Halbschlaf anscheinend nicht ganz kontrollieren kann. Die Funktionsweise scheint dadurch jedoch nicht beeinträchtigt zu werden (auch jetzt nach insgesamt 12 Monaten). Nach dem Piepen kann ich den kleinen Computer einfach zur Seite legen und weiter schlafen, die Temperatur wird automatisch gespeichert, was ich sehr praktisch finde.

2.2 Wecker

Damit man wirklich immer zur gleichen Zeit die Temperatur misst, ist in den cyclotest 2 Plus ein Wecker integriert, der den Zeitpunkt der ersten Messung eines Zyklus speichert und jeden Morgen zu dieser Uhrzeit piepst (was man jedoch ausstellen kann). Die Eingabe einer Temperatur ist im Übrigen nur während eines begrenzten Zeitfensters möglich (zwei Stunden vor bzw. nach der “normalen” Messzeit), spätere oder frühere Messungen werden nicht gespeichert, da diese allein aufgrund der Uhrzeit zu störgefährdet sind. Die Messzeit legt man für jeden Zyklus mit der ersten Messung neu fest.

2.3 Genauigkeit

Zur Bestimmung der fruchtbaren Tage nutzt der Computer den Umstand, dass die Basaltemperatur nach dem Eisprung etwas höher liegt als davor (allen, die genau wissen wollen, was da passiert, empfehle ich den Artikel zur symptothermalen Methode). In den ersten Monaten zeigt das Gerät mehr fruchtbare Tage an, weil es zunächst Daten über die Nutzerin sammeln muss, da es von Frau zu Frau variiert wann der Eisprung stattfindet. Fruchtbare Tage werden auf dem Display durch ein kleines blinkendes Kind gekennzeichnet, hochfruchtbare Tage durch zwei Kinder. Wer das Gerät nutzt um zu verhüten, sollte an diesen Tagen auf Geschlechtsverkehr verzichten, da selbst Kondome nicht 100%ig sicher sind und in diesen Tagen eine Schwangerschaft besonders wahrscheinlich ist. Wer hingegen schwanger werden möchte, sollte gerade an diesen Tagen Sex mit seinem Partner haben.

Um dem Computer die Bestimmung der fruchtbaren Tage zu erleichtern, kann man zusätzlich Ovulationstests machen und einspeichern, wann diese positiv waren (alternativ kann man auch seinen Zervixschleim beobachten und dieses Merkmal einspeichern, der Computer macht hierbei keinen Unterschied). Wenn der Temperaturanstieg nach dem Eisprung stattgefunden hat, kann man das Messen bis zur nächsten Periode unterbrechen.

3. cyclotest 2 Plus und cyclotest Baby zur Verhütung

Wer das cyclotest-Modell zur Verhütung einsetzt, der sollte an den fruchtbaren und hochfruchtbaren Tagen ganz auf Sex verzichten. Grund dafür: keine Verhütungsmethode ist 100% sicher und sollte zum Beispiel das Kondom reißen, so ist eine Schwangerschaft an diesen Tagen besonders wahrscheinlich. Wenn man an diesen Tagen jedoch enthaltsam lebt, gibt der Hersteller eine Sicherheit von 99,7% an, wenn man Temperatur- und Zervixschleimdaten kombiniert (Quelle: Deut­sche Gesell­schaft für Gynä­ko­lo­gie und Geburts­hilfe e. V. (DGGG): Leit­li­nien, Emp­feh­lun­gen, Stel­lung­nah­men. 2004.).

Ich benutze den cyclotest in den ersten 6 Monaten zur Verhütung, wobei ich zusätzlich Ovulationstests benutze (den Zervixschleim richtig einzuschätzen traue ich mir als Anfängerin noch nicht zu). Im ersten Monate zeigt mir das Gerät eine Menge fruchtbarer Tage an, mein Partner beginnt nach einigen Tagen das kleine Gerät misstrauisch zu beäugen und fragt mich, ob ich sicher sei, dass wir das durchhalten. Nach dem Temperaturanstieg verschwinden endlich die kleinen Symbole, die anzeigen, dass ich fruchtbar bin oder sein könnte, was meinen Partner versöhnlich stimmt.

In den nächsten Monaten wird die Anzeige immer genauer und die fruchtbaren Tage werden weniger, was man unterstützen kann, indem man ein weiteres Merkmal (Ovulaionstest oder Zervixschleim) einspeichert. Als weiteren positiven Effekt empfinde ich, dass ich meinen Zyklus besser kennenlerne und dadurch auch mich selbst. Ich lerne, dass mein Zyklus 30 Tage dauert und mein Eisprung zwischen dem 17. und 18. Tag stattfindet.

Im vierten Zyklus kommt es dann jedoch zu etwas unerwartetem: auch nach 25 Tagen kommt es nicht zu einem Temperaturanstieg. Ich bin verwundert und frage mich, ob es sein kann, dass ich diesen Monat gar keinen Eisprung habe, was in 1 bis 3% der Zyklen bei Frauen meines Alters durchaus normal ist. Ich messe jedoch weiter und siehe da, der Temperaturanstieg findet einfach nur sehr viel später statt, an Tag 28. Mein Zyklus dauert dementsprechend länger, 41 Tage statt sonst 30. Hier wird mir das große Problem dieser Verhütungsmethode bewusst: den Eisprung kann man lediglich im Nachhinein erkennen und auch die Ovulationstest oder der Zervixschleim geben erst dann darüber Auskunft, wenn das Ereignis kurz bevor steht. Da Spermien jedoch bis zu 4 Tage in der Frau überleben können, ist es somit möglich, dass man einige Tage zuvor Geschlechtsverkehr hatte und kann in diesem Fall nichts mehr machen als Abwarten und hoffen, dass man dennoch nicht schwanger wird. Wer nicht schwanger werden möchte, sollte also stets darauf warten, dass die Kinder im Display verschwinden, auch wenn dies bei einem verlängerten Zyklus eventuell bedeutet, dass man etwas länger warten muss.

Hält man sich jedoch an alle Vorgaben und wendet das Gerät laut Anweisung an, ist die verhütende Wirkung (laut Hersteller) gut: nur 3 von 1.000 Frauen werden ungewollt schwanger. Vor allem da es sich hier um eine hormonfreie Alternative handelt, ist dieser Wert beeindruckend.

Natürlich besteht die Möglichkeit in der fruchtbaren Zeit Sex zu haben und mit einem Kondom zu verhüten, dann sollte man jedoch besonders darauf bedacht sein, dass das Kondom keine Beschädigungen aufweist und es richtig verwendet wird.

3.1 Fazit

Der Zykluscomputer ist eine hormonfreie Alternative, die recht sicher ist, wenn man regelmäßige Schlafenszeiten hat (starke Schwankungen führen hier zu nicht auszuwertenden Werten) und sich sehr diszipliniert an die Anweisungen hält. Sie ist jedoch nicht die richtige Methode, wenn man es nicht durchhält jeden Morgen zur gleichen Zeit seine Temperatur zu messen und stets einen Überblick darüber zu haben in welcher Phase des Zyklus man sich gerade befindet.

4. cyclotest 2 Plus / cyclotest Baby bei Kinderwunsch

Wenn man schwanger werden möchte, ist die Bedienung des cyclotest 2 Plus etwas entspannter: jetzt sollte man vor allem an den fruchtbaren Tagen Sex haben um die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen. Im Grunde erreicht man das Gleiche, wenn man einfach regelmäßig Geschlechtsverkehr hat (etwa jeden zweiten Tag), cyclotest kann einem jedoch Sicherheit darüber geben, ob man den Eisprung bereits hatte oder dieser noch bevor steht. Außerdem erfährt man durch diese Methode ob man überhaupt regelmäßig einen Eisprung hat, was vor allem für Frauen mit Kinderwunsch eine hilfreiche Information ist.

Anzumerken ist hier, dass allein ein positiver Ovulationstest allein keine sichere Aussage darüber treffen kann, ob ein Eisprung wirklich stattfindet. Erst wenn der cyclotest 2 Plus auch den Temperaturanstieg anzeigt, kann sicher davon ausgegangen werden, dass der Eisprung stattfand. Dies liegt daran, dass die Hormone, die den Eisprung auslösen manchmal zwar ansteigen (Ovu wird positiv) aber nicht stark genug ansteigen um den Eisprung wirklich auszulösen oder es zu anderen Störungen kommt. Der cyclotest zeigt dir somit nicht nur, wie lang dein Zyklus ist, sondern auch, ob du tatsächlich einen Eisprung hast.

Mir hat der cyclotest Baby geholfen mich nicht zu schnell verrückt zu machen weil meine Periode nicht “kalendergenau” kam. Ich wusste wann mein Eisprung war und konnte anhand dessen etwa berechnen, ab wann es Sinn macht einen Schwangerschaftstest zu machen. Somit ist das Gerät für mich vor allem hilfreich für das psychische Wohlbefinden. Ich kann jedoch auch nachvollziehen, dass der Computer bei manchen zu mehr Stress und “Sex nach Plan” führt, was sich negativ auswirken könnte.

4.1 Fazit

Der cyclotest 2 Plus (cyclotest Baby) kann Sicherheit über die Vorgänge im eigenen Körper verschaffen und lohnt sich dann, wenn man einen sehr unregelmäßigen Zyklus hat und überprüfen möchte ob und wann ein Eisprung stattgefunden hat. Schwanger machen kann das Gerät jedoch nicht und wer es als Stress empfindet jeden Morgen seine Temperatur zu messen, der wird wahrscheinlich eher schwanger, wenn er entspannt ausschläft.

Ich bin übrigens im Dezember (neunter Zyklus mit Kinderwunsch) schwanger geworden. Leider hatte ich bei 4+6 einen frühen Abort, danach konnte ich mithilfe des cyclotest jedoch beobachten wann sich mein Zyklus wieder normalisiert hatte und bin schon im zweiten Monat nach der Fehlgeburt erneut schwanger geworden 🙂

5. Preisvergleich für cyclotest 2 Plus und cyclotest Baby

Dieser Artikel wurde bereits 6 Mal geteilt!

6 KOMMENTARE

  1. Ich habe das Modell cyclotest 2 Plus und kann nur sagen, dass wir (mein partner und ich) sehr zufrieden sind. Ich benutze es seit fast zwei Jahren und bin in der zeit nicht schwanger geworden (was ich auch nicht wollte). Jetzt wünschen wir uns ein Baby und dank des Artikels weiß ich jetzt das ich kein neues gerät kaufen muss. Da die ja doch ein bisschen teuer sind freue ich mich sehr!

  2. Danke für diesen ausführlichen Artikel, wir haben den cyclotest auch seit vielen Jahren zum Verhüten bisher und sind damit sehr zufrieden. Ich denke, für Frauen, die einen regelmässigen Zyklus haben und nicht unbedingt NFP betreiben möchten, ist das wirklich eine ideale Alternative. Ich fühle mich damit zumindest sehr sicher!

    Nur als kleiner Hinweis: Mittlerweile gibt es auch die 2.0 Modelle cyclotest myway zum Verhüten und cyclotest myplan für den Kinderwunsch. Wir haben mittlerweile den myway, der von der Funktionsweise her eigentlich identisch ist – nur halt im schickeren (moderneren) Design 😀

    • Hallo Marina,
      danke für deinen Kommentar!

      Den cyclotest myWay habe ich hier 🙂 Da ich momentan schwanger bin, kann ich ihn leider nicht selber benutzen, aber es wird demnächst einen ausführlichen Bericht von meiner Schwester geben.

      Liebe Grüße
      Nele

  3. Bei mir hat der cyclotest 4 Monate gut funktioniert. Nachdem ich vorher fünf Monate mit einem gewöhnlichen Zyklus Kalender ‘verhütet’ hab, war mein Zyklus schon recht regelmäßig als ich mit dem cyclotest 2plus angefangen hab.
    Vor drei Wochen hat sich dann herausgestellt das ich schwanger war. Mittlerweile hatte ich einen Schwangerschaftsabbruch.
    Ich kann ihn also ganz und gar nicht empfehlen.

    • Das ist sehr blöd.

      Allerdings ist das ja das Ding mit dem Pearl-Index: Solange dieser nicht bei 0 liegt, besteht leider die Chance auf eine ungewollte Schwangerschaft, selbst wenn man alles richtig macht. Und einen Pearl-Index von 0 hat leider kein einziges Verhütungsmittel auf dem Markt.

      Ich wünsche dir alles Gute!
      Nele

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*Werbe-Hinweis: Bei den Links zu Amazon und cyclotest handelt es sich um Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über diesen Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diese Links bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst mir dabei, diese Website am Laufen zu halten! Vielen Dank dafür!