Babykekse ohne Zucker – Rezept für schnelle Plätzchen

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf solche Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert.

Babykeksen ohne Zucker sind ein toller Snack für zwischendurch! Für die Süße sorgt eine Banane – und ja, wirklich „zuckerfrei“ ist der Keks damit nicht, da die Banane an sich ja etwas Zucker enthält (eine normalgroße Banane enthält etwa 20 g Zucker). Allerdings ist die Menge hier doch überschaubar und zudem gelangen durch die Banane noch weitere Inhaltsstoffe in den Keks, die nicht alle durch das Backen kaputt gehen.

Die Plätzchen sind sehr schnell gemacht und halten sich in einer Blechdose einige Tage.

babykekse ohne zucker - Rezepte

Baby-Mürbeteig-Kekse ohne Zucker

Mürbeteig-Plätzchen sind nicht für die (Vor-)Weihnachtszeit geeignet: Die Plätzchen lassen sich wunderbar ausstechen und können so das ganze Jahr über einfach als Ersatz für herkömmliche Butterplätzchen dienen.
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Kekse
Besonderheit: Ohne Zucker
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Banane (sehr reif)
  • 1 Ei

Schritte

  • Püriere die Banane und vermische dann alle Zutaten sorgfältig miteinander. Der Teig sollte nicht mehr kleben, unter Umständen muss man noch ein wenig Mehl hinzugeben.
  • Den Teig vor dem Ausrollen für etwa 60 Minuten in den Kühlschrank legen, so lässt er sich besser verarbeiten.
  • Ausrollen, Kekse ausstechen und bei 160°C für etwa 8 bis 10 Minuten backen (bis die Kekse goldgelb sind und die Ränder sich goldbraun färben). Die Kekse in einer Blechdose lagern, wenn sie komplett abgekühlt sind.

Für die Optik habe ich die Plätzchen mit Farbpulver von Biovegan eingefärbt. Das sind Farben, die einfach auf färbenden Lebensmitteln basieren. Allerdings sollte man beachten, dass im grünen Pulver Koffein enthalten ist (die Kekse isst also besser Mama oder Papa) und das Pulver Maltodextrin enthält – also Zucker.

Ich habe weniger als einen Teelöffel von dem Pulver genommen und finde das für den schönen Effekt durchaus vertretbar. Beachten sollte man beim Backen, dass die Farben im Ofen etwas verblassen, ich finde das jedoch nicht schlimm und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

💖 Meine Empfehlung für dich
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 08.07.2020 um 04:07 Uhr. Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt wenn du diesem Link folgst und etwas bei Amazon kaufst, bekommen wir eine Provision.

In den kommenden Tagen werde ich noch einige weitere Rezepte für Babykekse ohne Zucker ausprobieren und die besten natürlich mit dir teilen. Denn was wäre Weihnachten ohne leckere Kekse?!

*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

6 Gedanken zu „Babykekse ohne Zucker – Rezept für schnelle Plätzchen“

  1. 5 stars
    Sehr sehr lecker, unsere Tochter liebt diese Kekse. Sogar meinem Mann haben sie geschmeckt. Nur sind meine Kekse nicht flach, sie gehen im Ofen richtig auf. Was mache ich falsch?

    Antworten
    • Hallo Sandra,
      warum deine Kekse im Ofen aufgehen, kann ich mir tatsächlich nicht erklären.. Stört es dich denn? An sich ist es ja nicht so schlimm und bei viel Gebäck will man das ja sogar 😉 Ansonsten würde ich an deiner Stelle einfach schauen, ob es beim nächsten Mal genauso ist oder ob es vielleicht eine Ausnahme war und irgendwie mit der Banane zusammen hing. Etwas anderes fällt mir gerade nicht dazu ein 🙂
      Liebe Grüße
      Nele

      Antworten
  2. 5 stars
    Huhu. Danke für das Rezept. Habe die Kekse auch getestet und finde sie super lecker und die Kleine auch.
    Bei mir gehen die Kekse auch total auf. Vielleicht war die Banane zu reif? Habe dann versucht den Teig noch dünner auszurollen und dann sind sie nicht ganz so arg hochgegangen.

    Antworten
  3. Guten Abend…wir haben diese Kekse heute gebacken und unsere Kekse sind im Ofen auch extrem aufgegangen…das ist also keine Ausnahme…LG

    Antworten
    • Hallo Vanessa,
      im Grunde ist das von deinem Baby abhängig – vor dem sechsten Monat würde ich sie generell eher nicht geben aber für manche Babys ist auch das noch etwas früh.
      Liebe Grüße
      Nele

      Antworten

Schreibe einen Kommentar