Adventskalender basteln: einfach und schnell – Ideensammlung

Wer kennt es nicht: Erst denkt man, man hätte noch massig Zeit und auf einmal steht er vor der Tür. Der 1. Dezember. Der Tag, an dem der Adventskalender hängen sollte. Falls du dich gerade in dieser Lage befindest; tief durchatmen und Ruhe bewahren! Ich habe hier Ideen wie du einfach und schnell Adventskalender basteln kannst. Dafür brauchst du keinen riesigen Hobby-Keller und oft reichen Dinge aus, die man eh Zuhause hat. Damit am 1. Dezember die Kinderaugen leuchten.

Anmerkung: Der Beitrag wird derzeit überarbeitet, weshalb in nächster Zeit noch einige Ideen hinzu kommen werden 😉

Adventskalender basteln: Ideen für einfache und schnelle Adventskalender

Hier findest du mehrere Ideen für Adventskalender, die einfach und schnell nachzubasteln sind. Bestimmt ist auch für dich die richtige Idee dabei 🙂

Tier-Adventskalender aus Kaffeefiltern

Adventskalender Waldtiere Kaffeefilter einfach

Material

Für diesen Kalender benötigst du

  • 24 Kaffeefilter
  • Tonpapier (Farbe je nach Tier: schwarz, weiß, rot, braun, blau, orange, grau)
  • Bänder (zum befestigen)
  • Verschlussklipps, duchsichtige Einschlagfolie für Bücher oder Tacker (je nachdem, wie du den Kalender befestigen willst)
  • Füllung
  • Schere
  • Kleber

Bastelanleitung

  1. Die Tiere des Kalenders lassen sich einfach machen, indem man einfach Kreise und zum Teil andere geometrische Formen (Dreieck, etc.) miteinander kombiniert. Ich habe Stanzer, mit denen ich die Kreise ausgestanzt habe, es reicht aber auch eine einfache Schere 😉
  2. Wenn du Zeit sparen willst, empfiehlt es sich immer einen Arbeitsschritt für alle 24 Tiere zu machen: Also erst 24 Kreise für die Nase auszuschneiden, dann 24 Kreise für die Augen, dann 24 Gehweihe (falls man das Rentier macht, ansonsten Ohren etc.). Am Schluss werden dann alle Einzelteile angeklebt.
  3. Zum Verschließen gibt es mehrere Möglichkeiten
    1. Schnell (dafür reißen die Tüten beim Öffnen kaputt)
      Schneide ein Stück breites Geschenkband ab und befestige dieses an der Öffnung der Tüte, indem die die Tüte mit dem Band zusammentackerst. Zum Öffnen muss man nun jedoch die Tackernadel mit dem Band abreißen, was die Tüte beschädigen wird.
    2. Aufwändiger (dafür kann man die Tüten sehr wahrscheinlich auch im nächsten Jahr noch verwenden)
      Bereite die Tüte vor, indem du auf die hintere Seite der Öffnung ein Stück durchsichtige Folie zum Einschlagen von Büchern klebst. Klebe die Folie so, dass sie sowohl Vorder- als auch Rückseite bedeckt. Loche nun auf diesem Stück Folie. Fädel einen Faden hindurch. An diesem kannst du die Tüte aufhängen. Verschlossen wird die Tüte nun mit einer Verschlussklemme. Durch die Folie reißen die (dünnen) Tüten nicht so schnell und können so wahrscheinlich im nächsten Jahr noch einmal verwendet werden.

Videoanleitung

In diesem Video siehst du genau, wie die Tiere zusammen gesetzt werden und wie ich die Tüten befestige und verschließe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adventskalender aus Papptellern

adventskalender Pappteller

Material

Für diesen Kalender brauchst du:

  • 12 Pappteller
  • Heißkleber
  • Farbe zum Anmalen
  • Kleinteile zum Verzieren

Anleitung

  1. Zunächst können kleine fleißige Helferlein (aka Kinder 😉 ) beim Anmalen und Dekorieren helfen. Lass dazu die Pappteller einfach ganz. Denke nur daran die Rückseite anzumalen und nicht die Vorderseite (die nach dem Tackern innen liegen wird 😉 ).
  2. Schneide die Pappteller nun in der Mitte durch. Falte jede Hälfte in der Mitte und Tackere die runde Seite zusammen (diesen Schritt kannst du gut im Video sehen).
  3. Befestige nun Klettpunkte an den Spitzen und unteren Rändern so, dass vier Viertel untereinander zu einem Baum zusammen gesetzt werden.
  4. Schneide ein Stück braunen Tonkarte aus, der der Stamm wird.
  5. Durch die Klettbefestigung können die einzelnen Elemente der Tannenbäume abgenommen werden und jeden Tag werden die Bäume ein bisschen kleiner. So können schon kleine Kinder super sehen, wie viel Zeit noch vergehen muss, bis Weihnachten ist.

Schneller Last-Minute-Adventskalender aus einer Muffinform

schneller adventskalender muffinform

Material

Für diesen Kalender benötigst du

  • 1 Metall-Muffinform (die kleinen mit 24 Einbuchtungen) oder 2 Muffinformen (die großen mit 12 Einbuchtungen)
  • ein großer Bogen Tonpapier
  • Bänder (zum befestigen)
  • Zahlen zum Beschriften
  • Cuttermesser
  • Farbe zum Erstellen des Abdrucks

Bastelanleitung

  1. Male zunächst die Oberfläche der Muffin-Backform an und lege dann das Stück Tonpapier darauf (mit der Rückseite auf die Farbe). So erhältst du einen genauen Abdruck von der Muffin-Backform und weißt, wo die Löcher sind.
  2. Schneide nun die Löcher mit einem Cutter aus oder Stanze sie mit einem Magnet-Stanzer (zeige ich in dem Video). Wenn du einen Cutter benutzt, schneide den Kreis nur zu 3/4 aus – lasse die rechte Seite verbunden, so erhältst du eine Tür. Wenn du hingegen einen Stanzer nutzt, befestige die Ausgestanzten Kreise von hinten mit etwas Tesafilm (siehe Video).
  3. Nun geht es ans Dekorieren: Klebe Zahlen, etwas Deko und eine große Perle auf. Die große Perle kann man als „Türgriff“ nutzen. Zuletzt noch das Band zum Aufhängen befestigen und schon ist der Kalender fertig.

Videoanleitung

In diesem Video siehst du genau, wie wir die Türen ausgestanzt haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mama sein
*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar