Hallo Herbst! 3 schöne Bastelideen & 2 leckere Rezepte, um den Herbst zu begrüßen

Herbst begrüßen

Nachdem uns der Sommer lange verwöhnt hat, kommt er nun mit großen Schritten:

Der Herbst.

Es wird früher dunkel. Es wird kühler und nasser. Aber auch bunter:

Äpfel, Birnen, Kürbisse, Weintrauben und viele andere Früchte werden nun reif und können geerntet werden.

Mit Kindern kann man in dieser schönen Jahreszeit viele tolle Dinge machen. Wir haben drei einfache Bastelideen und zwei leckere Rezepte für dich zusammengestellt.

Für die Bastelideen werden ein paar Naturmaterialien benötigt. Was genau ihr dafür nehmt, ist euch selbst überlassen. Am besten schaut ihr bei einem gemeinsamen Spaziergang, was bei euch in der Gegend wächst und sammelt von allem ein bisschen was:

Schön gefärbte Herbstblätter, Hagebutten-Ästchen, Gräser, Heidekraut, Ähren. Alles was euch anspricht. Ich bin mir sicher, ihr werdet eine Menge Schönes finden!

Die drei Bastelideen eignen sich mit Hilfe auch für Kindergartenkinder. Die zwei Rezepte sind von unseren Jungs auch auf Kleinkinder-Tauglichkeit getestet. Sie haben mit lautem Schmatzen bestanden! 😉

Zierkürbisvase

Du brauchst:
– einen kleinen Zierkürbis
– ein Messer & einen spitzen Löffel
– verschiedene Naturmaterialien (z.B. Ähren, getrocknetes Gras, Herbstblätter)
– schmales Band

Und so geht's:
1. An der Spitze des Kürbis mit dem Messer einen kleinen Deckel abschneiden. Mit dem Löffel schabst du dann das Fruchtfleisch heraus. Achte darauf, dass rundherum ein ausreichend dicker Rand stehen bleibt, damit der Kürbis nicht in sich zusammen fällt.
2. Die Naturmaterialien fasst du zu einem kleinen Strauß zusammen und umwickelst ihn mit einer Schleife. Die Enden schneidest du dann der Vase entsprechend zu und steckst sie in diese hinein.
3. Den Kürbis solltest du mit oder ohne Sträußchen mindestens eine Nacht auf der Heizung trocknen lassen.

Herbst begrüßen basteln
Zierkürbisvase und Tischband sind schnell gemacht

Tischband mit Sonnenblumen

Du brauchst:
– breites Schmuckband
– Tonpapier in Gelb und Braun, Bastelkleber
– verschiedene Naturmaterialien (z.B. Weinblätter, Heidekraut, Gräser)
– schmales Band

Und so geht's:
1. Überlege dir zuerst wie lang dein Tischband sein soll, ich habe mit einem etwa 80cm langem Band gearbeitet. Entsprechend schneidest du das breite Schmuckband zu. Die Enden werden schräg abgeschnitten.
2. Aus dem gelben Tonpapier schneidest du nun Sonnenblumen aus (für die Kinder am Besten eine Vorlage machen oder die Blumen aufzumalen so dass sie nur ausgeschnitten werden müssen – eine Vorlage von uns findest du hier: Sonnenblume Vorlage).
Je nach länge des Bandes machst du entsprechend viele Sonnenblumen. Ich habe für mein Band drei Stück angefertigt, dafür musste ich sechs Blumen ausschneiden, da diese doppelt gelegt werden. Die Blumen können alle gleich groß oder auch unterschiedlich groß sein, ganz nach Geschmack.
3. Von den ausgeschnittenen Blumen klebst du nun jeweils zwei mit den Blütenblättern versetzt übereinander.
4. Mit dem braunen Tonpapier schneidest du Kreise für die Mitte der Sonnenblume aus und klebst diese anschließend auf.
5. Die getrockneten Ähren fasst du zu kleinen Sträußchen zusammen und umwickelst sie an den Stielen mit dem schmalen Schmuckband.
6. Um jetzt alle Teile auf dem Tischband anzuordnen, legst du das breite Schmuckband auf deine Arbeitsfläche.
7. Nun kannst du ganz nach Geschmack je ein Sträußchen Ähren und Sonnenblumen auf dem Band platzieren. Die Sträußchen bringst du mit Schleifen an die du aus dem schmalen Bändchen arbeitest.
Die Sonnenblumen klebst du mit dem Bastelkleber auf das breite Schmuckband.
8. Da am Ende meines Tischbandes noch etwas Platz war habe ich aus breitem roten Schmuckband noch eine Schleife gebunden und diese an dem Tischband befestigt.

Türkranz

Du brauchst:
– Kranzrohling z.B. aus Heu, Stroh, Weiden- oder Rebenruten
– Schmuckband
– Naturbast, Bastelkleber
– Bergwiesenheu, Gingkoblätter, Gräser
– Tonpapier in Gelb und Braun

Und so geht's:
1. Umwickle den Kranzrohling mit den gesammelten Naturmaterialien (Heu, Gräser und Blätter) und fixierie diese mit dem Naturbast. Es können ruhig links und rechts einzelne Gräser und Heu abstehen. Am Ende kannst du, um das Bast etwas zu verstecken, Stengel von Gräsern und Blätter mit Klebstoff bestreichen und diese zwischen die Ruten des Kranzes stecken.
2. Schneide nun sechs kleine Sonnenblumen aus dem gelben Tonpapier aus. Jeweils zwei Blüten werden mit den Blütenblättern versetzt aufeinandergeklebt. Für die Blütenmitte schneidest du 3 Kreise aus dem braunen Tonpapier aus und klebst sie in die Mitte der Blüten.
4. Eine Sonnenblume unten mittig, die anderen beiden Blumen auf eine Seite daneben auf den Kranz kleben. Zum Schluss bringst du an der Oberseite des Kranzes noch eine große Schleife als Aufhängung an.

Leckere Rezepte

Quarkbrötchen

Gericht: Brot & Brötchen
Besonderheit: Ohne Zucker
Garzeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten

Schnelle Quarkbrötchen, die sich nicht nur auf dem Frühstückstisch gut machen.

Drucken

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Zucker (optional einfach weglassen)
  • 1 TL Salz
  • 250 g Quark
  • 1 Ei
  • 8 EL Sonnenblumen- oder Kürbiskerne

Anleitungen

  1. Den Herd auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.

  2. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz vermengen und anschließend den Quark, das Ei und 4 EL Kerne unterheben. Alles Zusammen  dann zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig noch etwas klebrig sein kannst du noch etwas Mehl hinzugeben.

  3. Aus dem Teig 6 bis 8 gleich große Kugeln formen. Gib die übrigen Kerne auf einen Teller und drücke die Teigkugeln nacheinander hinein.

  4. Setze die Teigkugeln dann auf ein Backblech und backe sie für etwa 20 Minuten (je nach Ofen).

    Die fertigen Brötchen solltest du etwas abkühlen lassen. Später schmecken sie natürlich auch kalt super 😉

 

Apfeljoghurt

Gericht: Ohne Backen
Besonderheit: Ohne Backen
Thema: Herbst
Arbeitszeit: 10 Minuten

Dieser Apfeljoghurt ist blitzschnell gemacht und ganz ohne künstliche Farbstoffe und Aromen 🙂

Drucken

Zutaten

  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 Apfel
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Zimt

Anleitungen

  1. Den Apfel schälen und fein raspeln. Anschließend die Apfelraspeln mit dem Zitronensaft  beträufeln .

  2. Den Joghurt gibst du in eine Schüssel und vermengst ihn mit den Apfelraspeln. Zum Schluss mit Honig und Zimt abschmecken.

Herbst begrüßen Rezepte
Guten Appetit! 🙂

Das könnte dir auch gefallen...

Ähnliche Beiträge

Sarah Schrörs
von
Super einfacher Sugar Scrub mit Rosen, der jedem gelingt Ordnungs-Box: Ein geniales System um Erinnerungen und Dokumente für dein Kind aufzubewahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.