15 Dinge, um (graue) Herbsttage mit deinen Kindern zu überstehen

Bisher zeigt sich der Herbst von seiner besten Seite. Eine wunderschöne Jahreszeit, vor allem wenn sich die Sonne so oft blicken lässt, wie es in diesem Jahr bisher der Fall ist.

Dennoch kommt die kalte Jahreszeit in großen Schritten, die letzten Tage ist es doch deutlich abgekühlt und die Nachmittage die man mit einem schönen Sonnenspaziergang verbringen kann werden immer kürzer.

Damit keine Langeweile aufkommt und es immer genug Action für die kleinen Wirbelwinde gibt, habe ich hier 15 Aktivitäten zusammengestellt, die du im Herbst mit Kindern unternehmen kannst. Die meisten von Ihnen kosten kein Geld. Sie kommen mit der Zeit und Aufmerksamkeit eines Erwachsenen aus.

1. Einen Tag im Wald verbringen

Ausgerüstet mit Proviant, einer Picknick-Decke, einem Lupenbecher und einem Körbchen für allerlei gesammeltes, steht einem tollen Tag im Wald nichts mehr im Wege.

Im Wald können viele schöne Dinge entdeckt, beobachtet, gebaut und gesammelt werden.

Bauen könnt ihr ohne viel Aufwand ein Holztipi, oder ihr legt mit Eicheln, Kastanien, Stöckchen und Tannenzapfen ein Mandala auf dem Waldboden.

Holztipi
Unser Holztipi, das wir beim letzten Ausflug in den Wald gebaut haben.

Sammeln kann man Pilze (siehe den nächsten Punkt), Wildkräuter, Beeren oder schönes zum Basteln, wie: Kastanien (vielleicht gibt es bei euch in der Nähe sogar eine Esskastanie), Eicheln, Hagebutten-Ästchen und bunte Blätter.

Die bunten Blätter kannst du zu Hause direkt zwischen zwei Lagen Küchenrolle in einem dicken Buch für etwa 2-3 Tage trocknen lassen.

Ausgestattet mit einem Lupenbecher kann dein Kind auch die kleinsten Waldtiere oder -Pflanzen ganz genau beobachten – unserer hat daran viel Spaß und ist ganz begeistert davon.

Meine Empfehlung für dich
EDUPLAY 150006 - Lupendose, groß
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 25.03.2019 um 15:03 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

2. Pilze suchen

Eine tolle Beschäftigungsidee für den Herbst ist es, mit Kindern Pilze suchen zu gehen.
Wir wohnen direkt im Wald, weshalb wir uns meist mehrmals im Jahr auf die Suche nach Pilzen machen.

Aber Vorsicht:
Es gibt so viele für uns Menschen ungenießbare oder sogar giftige Pilze.
Und auch sonst gibt es mit Kindern ein paar mehr Dinge zu beachten. Hier meine Tipps für die Pilz-Suche:

  • Als Kleidung eignen sich am Besten „Räubersachen“ oder eine Lederhose. Denn es passiert schnell, dass man an einem Ast z. B. von einer Brombeere hängen bleibt und sich ein Loch in die Kleidung reißt.
  • Festes Schuhwerk ist ein Muss.
  • Stattet euch mit einem guten Pilz-Bestimmungsbuch aus.
  • Könnt ihr den Pilz trotz Buch nicht identifizieren, lasst ihn stehen. Oder ihr sucht mit euren gesammelten Pilzen eine Pilzberatungsstelle auf (im Internet findest du, ob und wo es eine in eurer Stadt eine gibt, zum Beispiel hier).
  • Die Pilze leicht aus der Erde drehen und dann mit einem Messer abschneiden und in einem luftdurchlässigen Korb legen.
  • Nach dem Anfassen der Pilze die Hände nicht in den Mund stecken!
  • Keinen Pilz roh probieren (einige Sorten sind erst nach dem Garen genießbar!).
  • Sammelt nur die Pilze, die ihr auch verwenden könnt. Alle anderen lasst bitte im Wald stehen, denn diese sind wichtige Nahrungsquellen für die Bewohner des Waldes.
  • Sammelt nie alle Pilze weg. Lasst immer ein paar stehen, damit sie sich weiter vermehren können und auch noch etwas für die Tiere übrig bleibt. Das gleiche gilt übrigens für Beeren, Wildkräuter, etc. Denn ihr seid nicht die einzigen, die sich daran erfreuen möchten.

3. Mit Kindern im Herbst basteln

Mit den gesammelten Materialien aus Wald und Flur lässt sich an einem verregnetem Tag super zu Hause etwas basteln:

3.1. Kastanien-Eichel-Männchen

Dazu benötigst du Kastanien und/oder Eicheln, einen Kastanienbohrer (am besten inklusive Kastanienhalter kaufen, vor allem wenn die Kinder selber bohren möchten), Zahnstocher oder Pfeifenreiniger.

Besonders witzig werden die Männchen wenn du sie mit Wackelaugen verzierst.

Meine Empfehlung für dich
Pebaro setkast3 - Kastanienhalter Bastel-Set
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 25.03.2019 um 15:03 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

3.2. Sortieren

Sortieren erfordert Konzentration und logisches Denken und eignet sich super, um Kinder im Herbst zu beschäftigen.

Du stellt einfach zwei (oder mehr, je nach Alter des Kindes) Schüsseln hin. Und zeigst deinem Kind, dass in die eine Schüssel die Kastanien und in die andere Schüssel die Eicheln sollen. Hört sich für dich wahrscheinlich ziemlich langweilig an, aber Kinder haben an solchen Aufgaben oft mehr Spaß, als man zunächst glauben mag. Probiere es einfach aus und wenn du merkst, dass deinem Kind langweilig wird, kannst du die variieren, indem du mehr Schüsseln und Dinge zum Sortieren nimmst.

3.3. Kreatives mit getrockneten Blättern

Mit den getrockneten Blättern kann man soooo viele schöne Dinge machen.

Zusammen mit Wasserfarben oder Kleber können tolle Kunstwerke entstehen. Man kann mit ihnen stempeln, sie als Schablone benutzen, ein Blatt-Bestimmungs-Plakat basteln oder auch super niedliche Tiere mit einem Fellkleid aus bunten Blättern zaubern.

3.4. Fensterbilder

Aktivitäten und Beschäftigungsideen im Herbst mit Kindern
Aus den gesammelten bunten Blättern kann zusammen mit Buchbinderfolie und Tonkarton ein total schönes Fensterbild gebastelt werden. Dazu schneidet ihr einfach 2 gleich große Kreise aus Buchbinderfolie aus, auf die Klebeseite der einen Folie legt ihr die Blätter (das können auch schon kleinere Kinder gut machen) und danach befestigt ihr das Ganze, indem die andere Folie ebenfalls mit der Klebefolie darauf gedrückt wird. Die Blätter sollten nun fest eingeklemmt sein und nicht mehr verrutschen. Aus dem Tonkarton schneidet ihr nun zwei Rahmen für die Blätter in der Folie aus und klebt diese außen fest.

Auch aus Pergamentpapier und Seidenpapier kann man schöne Herbstliche Fensterbilder, z. B. in Apfelform, basteln.

3.5. Windlichter

Ein wunderschönes Herbst-Windlicht ist schnell gemacht. Du brauchst nur:

  • frische, bunte Blätter
  • ein leeres, fettfreies Weckglas
  • Leim
  • und einen Pinsel (um den Leim auf’s Glas aufzutragen).

Für Inspiration oder Anleitungen schau gerne auf unserem Pinterest Profil vorbei. Auf der Pinnwand: DIYs für Kinder findest du tolle Ideen inklusive Anleitungen aktuell zum Thema Basteln im Herbst, Basteln mit Blättern (auch zu oben genannten Beispielen), Basteln mit Naturmaterialien und vielem mehr… 🙂

4. Einen Regenspaziergang machen

Geh mit deinem Kind bei Regen nach draußen und springt zusammen in jede Pfütze, die ihr findet!

Natürlich gut ausgestattet mit Matschhose, Gummistiefeln, Regenjacke, Hut oder Schirm.
Wenn Mama oder Papa helfen die größten Pfützen zu finden, macht das ganze gleich doppelt so viel Spaß!

5. Spaß mit Laub haben

Tragt im Garten einen großen Laubberg zusammen und lasst euch anschließend in den Haufen aus bunten, weichen Blättern fallen. Nehmt eine Handvoll Blätter und werft sie hoch in die Luft.

Auch eine schöne Gelegenheit für tolle Herbstfotos für die Familie oder das Foto-Album!

6. Ein Lagerfeuer machen

Mit größeren Kindern könnt ihr auf der Terrasse oder im Garten in einem Feuerkorb oder einer Feuerschale ein kleines Lagerfeuer machen.

Gemütlich zusammen sitzen, sich am Feuer aufwärmen, es beobachten. Und dabei Stockbrot, Würstchen und Marshmallows verputzen.

7. Äpfel pflücken

Herbst mit Kindern Äpfel pflückenWenn es bei euch in der Nähe eine Apfelplantage gibt, nichts wie hin! Ein Spaziergang zwischen verschiedenen Apfelbäumen, Äpfel pflücken und Essen gibt Energie und ist ein Spaß für Groß und Klein.

Aus den Äpfeln, die man mit nach Hause bringt, kann man zum Beispiel einen super leckeren Ofen-Pfannkuchen mit Äpfeln backen.

8. Drachen steigen lassen

Drachen steigen ist für ältere Kinder ein absolutes Muss und eine tolle Beschäftigung für den Herbst. Und den Drachen am Himmel zu beobachten, wenn Papa ihn steigen lässt, wird auch den Kleinsten viel Freude bereiten.

Ihr braucht dazu ein freies Feld oder eine große Wiese. Auch ein leerer Strand eignet sich gut. Außerdem solltet ihr euch einen windigen Tag aussuchen.

Drachen gibt es in vielen verschiedenen Variationen und Farben. Im örtlichen Spielzeuggeschäft oder im Internet wirst du schnell fündig. Mit älteren Kindern kannst du einen Drachen auch selbst bauen, dazu gibt es viele schöne Anleitungen im Internet.

9. Garten winterfest machen

Klingt im ersten Moment eher unspektakulär. Aber es gibt Kinder, unser Sohn zum Beispiel, die es total toll finden dabei zu helfen.

Gartengeräte, Planschbecken, Gartenschlauch und alles, was vom Sommer noch herumliegt, muss verstaut werden. Vor allem bei schweren Dingen (bei denen ich unauffällig mit anfasse 😉 ) ist er mit Eifer dabei und trägt die Sachen stolz wie Oskar durch den Garten.

10. Eine Nachtwanderung machen

Wenn es abends schon früh dunkel ist, nutzt den frühen Abend für eine „Nachtwanderung“.

Am besten ist dafür ein klarer Abend geeignet, wenn man die Sterne und den (Voll-) Mond sehen kann. Vielleicht erhascht ihr sogar einen Blick auf eine Sternschnuppe. Von Anfang Oktober bis zum 7. November sollen einige Sternschnuppen flitzen.

11. Laterne laufen

Findet bei euch im Ort ein Laternenumzug statt? Dann würde sich dieser zum Laternelaufen anbieten.

Auch wenn keiner stattfindet oder ihr ihn verpasst habt, ist das kein Grund diesem schönen, herbstlichen Brauch nicht nachzugehen. Denn so ein Spaziergang mit leuchtenden Laternen ist ein Highlight für Groß- und Klein. Idealerweise ausgestattet mit einer selbstgebastelten Laterne.

12. Futter-Häuschen für die Vögel bauen

Bastelt aus Holz oder leeren Milchkartons kleine Futter-Häuschen für die Vögel. Und stellt oder hängt diese anschließend im Garten oder auf dem Balkon auf. Die Vögel werden das Futter dankbar abnehmen und die Kinder werden sie mit Freude dabei beobachten.

Ebenfalls eine sehr schöne Idee ist es, Meisenknödel oder Futterglocken für Vögel selber zu basteln. Eine Anleitung dazu gibt es bei Deko-Hus.

13. Basteln mit Salzteig

Aus Salzteig könnt ihr viele schöne Dinge basteln. Zum Beispiel ein Mobile, Schmuck für den Weihnachtsbaum oder Jahreszeitentisch oder ein Geschenk für Oma und Opa.

Hier ein einfaches Rezept:

  • 2 Tasse Mehl, 1 Tassen Salz, 1 Tasse Wasser, 1 Teelöffel Öl.
  • Alles vermengen. Sollte der Teig zu feucht sein noch ein wenig Mehl hinzugeben.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nach belieben Formen ausstechen, schneiden oder Formen (wenn du die Figuren aufhängen möchtest solltest du nicht vergessen ein Loch für ein Band in die Figur zu machen, das geht mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß sehr gut)
  • Die fertigen Figuren müssen dann für 2 Stunden im Backofen getrocknet werden, bei 100 Grad rund 2 Stunden, größere Figuren ggf. etwas länger, die Ofentüre sollte dabei einen Spaltbreit offen stehen
  • Die abgekühlten Figuren können dann nach belieben noch angemalt werden

14. Ins Tobeland gehen

Ein Ausflug auf einen Indoor-Spielplatz oder einem Tobeland ist auch eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für einen grauen Herbsttag und sehr zu empfehlen, um dem Bewegungsdrang deiner Kinder gerecht zu werden.

Noch ein Tipp: Vermeide das Wochenende. Dann sind Indoor-Spielplätze bzw. Tobeländer meist brechend voll.

15. Ein Spaß- und Erlebnisbad besuchen

Zu guter Letzt kann ein Ausflug in ein Spaß- und Erlebnisbad eine tolle Aktivität für Groß und Klein sein.
Wenn die Tage immer dunkler und kälter werden, tut ein Tag in der warmen Badelandschaft richtig gut!

Was machst du im Herbst mit Kindern?

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen geben!
Hast du noch einen tollen Tipp dafür, was man unbedingt mit Kindern im Herbst machen sollte? Dann hinterlasse mir einen Kommentar!

Mama sein
*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar