Super easy: Knete für Kleinkinder selber machen

Knete für Kleinkinder selber zu machen, ist in vielerlei Hinsicht eine gute Idee: Es geht super schnell, du hast wahrscheinlich alle Zutaten, die du brauchst sowieso Zuhause und du weißt ganz genau, was in deiner Knete drin ist. Das ist praktisch, wenn dein Kleinkind (so wie meins) gerne mal Dinge in den Mund nimmt und ausprobieren will, wie es schmeckt.

In herkömmlicher Knete sind oft Stoffe, die Kinder wirklich nicht in den Mund nehmen sollten, mit selbst gemachter Knete hast du dieses Problem nicht (obwohl diese auch nicht in größeren Mengen verschluckt werden sollte).

1. Rezept: einfache Knete selber machen

Knete selber zu machen, ist im Grunde super easy und dauert keine 10 Minuten. Diese Knete besteht nur aus Dingen, die ungiftig sind und somit ist es nicht schlimm, wenn mal ein Stück zu nah an den Mund wandert. 

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 100 g Salz
  • 500 ml Kochendes Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Öl

Schritte

  1. Gib das Mehl und das Salz in eine Schüssel und gieße das kochende Wasser darüber. Gib den Zitronensaft und das Öl hinzu und verrühre alles mit einem Mixer (am besten mit den Knethacken). Der Teig sollte am Ende nicht mehr kleben aber auch nicht zu bröselig sein. Wenn du das Gefühl hast, dass die Konsistenz nicht ganz stimmt, gib mehr Mehl oder Wasser hinzu.
  2. Lass den Teig kurz abkühlen und färbe ihn dann mit Lebensmittelfarben ein. Generell eignet sich jede Farbe, wenn sie sehr flüssig ist und du viel davon benötigst, kann es jedoch sein, dass du wieder etwas Mehl hinzufügen musst.
  3. Die Knete ist nun fertig und wenn sie eine angenehme Temperatur hat, kann dein Kind direkt loslegen. Nach dem Kneten solltest du die Masse luftdicht aufbewahren (am besten in einem Gefrierbeutel oder einer gut schließenden Dose).
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigentlich gibt man in die Knete keinen Zitronensaft, sondern Zitronensäure. Das sorgt für eine deutlich bessere Haltbarkeit. Da wir aber keine Zitronensäure zu Hause hatten, habe ich den Saft genommen und für einige Tage hält sich die Knete auch damit.

Wer kein Problem hat regelmäßig neue Knete zu machen, wird damit wunderbar auskommen, ansonsten empfiehlt es sich einmal Zitronensäure zu kaufen (man ersetzt dann den Zitronensaft 1:1 durch die Säure).

Meine Empfehlung für dich
Zitronensäure 700 g, reine Premiumqualität, Wasserfrei Pulver, NortemBio für ökologischen Produktion.
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 22.08.2019 um 11:08 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

1.1 Rezept: Knete im Thermomix selber machen

Noch schneller und einfacher geht es natürlich Knete selber zu machen, wenn man einen Thermomix hat!

Ich habe das Rezept mit unserem Thermomix ausprobiert und kann versichern, dass es super schnell geht und dank der ungiftigen Zutaten muss man dabei auch keinerlei Bedenken haben (und man spült den Mixtopf danach ja sowieso gut aus).

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 100 g Salz
  • 500 ml Kochendes Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL ÖL

Schritte

  1. Gib das Mehl und das Salz in den Mixtopf und gieße das kochende Wasser darüber. Schließe den Deckel und stelle 30 Sekunden auf Stufe 4 ein. Füge Öl und Zitronensaft zur Masse hinzu und verrühre alles noch einmal für 30 Sekunden auf Stufe 4.
  2. Der Teig sollte am Ende nicht mehr kleben aber auch nicht zu bröselig sein. Wenn du das Gefühl hast, dass die Konsistenz nicht ganz stimmt, gib mehr Mehl oder Wasser hinzu und verrühre alles erneut für 10 Sekunden auf Stufe 4.
  3. Ich habe den Teig im Anschluss per Hand eingefärbt (die Farbe verknetet), du kannst aber auch das natürlich mit dem Thermomix machen: Einfach etwas Farbe zur Masse in den Mixtopf geben und das ganze erneut für 15 bis 30 Sekunden auf Stufe 4 verrühren.
  4. Hole den Teig aus dem Thermomix heraus und verknete noch einmal alles kurz auf der Arbeitsfläche. Sobald der Teig genügend abgekühlt ist, kann der Knet-Spaß beginnen.

1.2 Ist die Knete wirklich ungiftig?

Generell kann man alle verwendeten Zutaten verzehren – allerdings ist in dem Teig natürlich eine große Menge an Salz. Salz ist in großen Mengen tatsächlich giftig, weshalb dein Kind die Knete zwar generell in den Mund nehmen kann, größere Mengen sollte es davon aber nicht verzehren.

Ich habe den Teig selbst probiert und finde, dass er wirklich sehr salzig und dadurch ungenießbar ist aber trotzdem weiß man ja nie, auf welche Ideen Kinder kommen und unbeaufsichtigt sollte man kleine Kinder somit nicht damit spielen lassen.

Da die Knete sich nur schwer aus Textilien (auch Teppichen, Sofas und Betten) entfernen lässt, ist das aber bei jüngeren Kindern eh keine gute Idee.

Vergiftungsgefahr: Salz in großen Mengen ist giftig und tödlich. Wenn dein Kind ein größeres Stückchen der Knete tatsächlich gegessen hat, solltet ihr den Giftnotruf anrufen.

2. Rezept: Knete mit Alaun selber machen

Alaun ist ein Salz, dass in selbstgemachter Knete als Feuchthaltemittel eingesetzt wird. Oft wird darauf verzichtet, da Alaun bereits bei Einnahmen von 2 g tödlich wirken kann. In selbstgemachter Knete wird meist ein Wert von 20 bis 40 g Alaun pro 1 kg Knete erreicht. Die Knete schmeckt dadurch scheußlich und ist Schleimhautreizend.

Wenn Kinder große Mengen (mehr als einen Teelöffel) der Knete mit Alaun zu sich nehmen, ist es jedoch wahrscheinlicher, dass die Salzbelastung ein Problem darstellt als die Belastung mit Alaun. In einem solchen Fall sollte umgehen der Giftnotruf angerufen werden.

Alaun wird deshalb oft für die Herstellung von Knete genutzt, da diese Knete deutlich eher an die herankommt, die man im Laden kaufen kann. Sie ist sehr geschmeidig und trocknet nur langsam aus, wohingegen die Knete ohne Alaun schnell mal bröckelig wird, wenn man sie zu lange offen liegen lässt.

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 2 EL Alaunpulver
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 2 EL Öl
  • Lebensmittelfarbe nach Belieben

Schritte

  1. Vermische das Mehl mit Salz und dem Alaunpulver in einer großen Schüssel. Gib dann unter Rühren das kochende Wasser hinzu. Zum Schluss fügst du das Öl und Farbe nach Wahl hinzu. Wenn die Konsistenz der Masse zu klebrig oder zu trocken ist, gibst du wahlweise mehr Mehl oder Wasser dazu.
  2. Lasse den Teig gut abkühlen und dann kann es auch schon losgehen!
Meine Empfehlung für dich
Alaun, 1000g
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 22.08.2019 um 11:08 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

3. Und noch ein Rezept: Kinderknete selbstgemacht

Im Netz findet man einige Rezepte, um Knete für Kinder selber zu machen. Ich habe heute noch eines aus Mehl, Salz, Wasser und Öl ausprobiert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, deshalb möchte ich das Knete Rezept mit euch teilen.

Zutaten

  • 20EL Mehl
  • 15TL Salz
  • 2EL Öl
  • 250ML Wasser
  • Lebensmittelfarben

knete selber machen

Schritte

  1. Verrühre Mehl, Salz, Öl und Wasser in einer großen Schüssel. Ich habe zuerst alles mit einem Schneebesen verrührt und habe den „Teig“ anschließend auf der Arbeitsfläche geknetet. Die Masse ist genau richtig, wenn man sie gut kneten kann. Sollte die Masse zu flüssig sein, einfach noch etwas Mehl hinzufügen. Ist sie zu fest, Löffelweise Wasser untermischen.
  2. Im zweiten Schritt kann die Knete eingefärbt werden. Dazu wird sie in so viele Teile wie ihr Farben haben möchtet aufgeteilt. Die Farbe wird dann einfach eingeknetet. Ich habe die Lebensmittelfarben von Wilton verwendet, davon hat ein Tropfen pro „Ball“ ausgereicht. Zusätzlich zur Farbe kann natürlich auch noch Glitter oder ähnliches in die Knete eingearbeitet werden.
    Meine Empfehlung für dich
    Wilton Color Right Performance Color System 8/pkg
    *Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 22.08.2019 um 11:08 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

    Die Knete hält sich in einem Luftdichten Schraubglas etwa 4-6 Wochen.

    Falls du genau sehen möchtest, wie ich die Farbe zubereitet habe, habe ich auf dem Faminino Instagram-Kanal auch ein Video gepostet.

    4. Ab wann sind Kinder alt genug für Knete?

    Wann es sich lohnt Knete für ein Kleinkind selber zu machen, ist unterschiedlich und hängt vor allem davon ab, wie motorisch fit dein Kind ist. Ich habe diese Knete selber gemacht als mein Sohn 22 Monate alt war und muss sagen, dass es fast noch etwas früh war.

    Ausrollen konnte er die Masse nicht alleine und auch das Ausstechen der Figuren musste ich übernehmen. Dennoch hatte er Freude an der lustigen Masse und wir haben uns bestimmt 30 Minuten damit beschäftigen können. Wenn man mit so jungen Kindern knetet, dann sollte man es einfach als sensorische Erfahrung für das Kind sehen und weniger als kreative Bastelstunde.

    Knete für Kleinkinder selber machen Pin 1 Knete für Kleinkinder selber machen Pin 2

    5. Wie lange ist selbstgemachte Knete haltbar?

    Die selbstgemachte Knete hält zwar nicht ganz so lang, wie gekaufte Knete, ich persönlich finde das aber nicht schlimm, da man ja immer wieder neue machen kann. Wenn du die Knete luftdich verpackst, dann hält der Teig schon ein paar Wochen, irgendwann wird er aber anfangen unangenehm zu riechen. Meist liegt das daran, dass das Öl mit der Zeit ranzig wird. In diesem Fall kannst du den Teig einfach entsorgen.

    Wenn du Zitronensaft anstelle der Zitronensäure verwendest, kann es zudem sein, dass die Knete irgendwann anfängt zu schimmeln. Ich habe die Knete vor dem Benutzen immer einmal gut angeschaut und daran gerochen, um sicher zu gehen, dass sie in Ordnung war.

    Noch mehr Rezepte für Knete findest du bei meiner Kollegin Evi vom Deko-Hus in ihrem Artikel Knete selber machen und für ältere Kinder ist bestimmt auch Schleim selber machen eine tolle Alternative zu Knete. Wenn du vielleicht einmal Lust auf etwas anderes hast, schau dir meinen Artikel dazu an, wie man Kaltporzellan selber machen kann.

Mama sein
*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

2 Gedanken zu “Super easy: Knete für Kleinkinder selber machen”

  1. Hi ich mag deinen Blog total und lese immer wieder gerne was du so schreibst (auch wenn ich selber noch keine Kinder habe).

    Ich hoffe dieser Kommentar kommt nicht falsch an der hat auch so direkt nichts mit dem Inhalt zu tun mir ist nur aufgefallen dass du „Prise“ in der Instagram Bio falsch geschrieben hast. Ich weiß Rechtschreibfehler schleichen sich ein das ist auch gar nicht herablassend gemeint. Ich dachte nur dass du das vielleicht wissen möchtest.
    Diesen Kommentar musst du auch gar nicht veröffentlichen der hat ja wirklich nichts mit dem Blog zu tun. Ich hab nur kein Instagram und kann da nicht kommentieren

    Liebe Grüße 🙂

    • Hey Doré,
      ah, viele lieben Dank für den Hinweis! Ich habe es direkt geändert 🙂
      Ich finde es immer gut, wenn sowas angemerkt wird, dann kann ich es ändern. Ist doch besser, als wenn 1.000 Leute es sehen und sich still darüber amüsieren 😉
      Liebe Grüße
      Nele

Schreibe einen Kommentar