Anzeige

Mama-Pflege nach der Geburt: HiPP Mamasanft Straffender Balsam und kleine Übungen

8
hipp mama sanft straffender balsam

Weißt du, was ich ganz furchtbar finde? Das Wort “After Baby Body” oder auch “After Baby Belly”. Gemeint ist damit der Körper (bzw. der Bauch) nach einer Schwangerschaft. Ich habe ein Problem mit diesem Begriff, weil er irgendwie so einen negativen Beigeschmack hat. So nach dem Motto vorher war alles besser.

Und klar, auch mein Körper hat sich verändert. Und auch ich hadere manchmal mit meinem Körper! Mein Bauch sah nach der Schwangerschaft (wahrscheinlich wie bei den meisten) noch länger aus, wie ein geplatzter Ballon. Und ja, ich habe auch Dehnungsstreifen. Bei mir kam außerdem noch hinzu, dass ich nach der Geburt einen Ausschlag bekommen habe, der dafür gesorgt hat, dass sich meine komplette Haut unschön verfärbt hat.

Die Zeit heilt (viele) Wunden

Mittlerweile sind 9 Monate vergangen und allen Mamas, die gerade erst entbunden haben kann ich vor allem eins sagen: Lasst etwas Zeit vergehen! Schaut am Anfang einfach gar nicht in den Spiegel, sondern nur in das Gesicht eures Babys! Der Körper ist ein Wunder und viele Veränderungen gehen von allein wieder zurück.

Mein Bauch sieht mittlerweile zumindest wieder so aus, dass ich nicht in Schockstarre verfalle, wenn mein T-Shirt mal hochrutscht. Trotzdem gibt es natürlich das ein oder andere, was mich noch stört. Die Haut ist einfach nicht mehr straff und die Dehnungsstreifen sieht man auch noch.

hipp mama sanft straffender balsam Beitrag
Hier ist nichts retuschiert aber, ich geb's zu: ein bisschen eingezogen 😉 (ich konnte einfach nicht anders) – mein Bauch 9 Monate nach der Schwangerschaft.

Doch sich zu beschweren ist leicht, wichtiger ist jedoch, dass man dann auch aktiv etwas tut. Klar, mit Baby ist man erst einmal sehr eingespannt und die erste Zeit sollte man sich wirklich NUR erholen. Doch auch (oder gerade!) in dieser Zeit kann man den Körper toll mit einer schönen Creme verwöhnen. Ich habe dafür leider erst jetzt den Straffenden Balsam von HiPP Mamasanft entdeckt.

Der HiPP Mamasanft Straffende Balsam nach der Geburt

Weil die Zeit nach der Geburt vor allem vom Kuscheln mit dem Baby geprägt ist, finde ich es in dieser Zeit besonders wichtig Kosmetik nur sparsam zu verwenden und dabei die Inhaltsstoffe im Auge zu behalten. Der Mamasanft Balsam enthält natürliches BIO-Mandelöl und Sanddorn, mildert vorhandene Dehnungsstreifen und unterstützt die Regeneration des Bindegewebes.
hipp mama sanft packung
Er ist:

  • frei von allergieverdächtigen Duftstoffen (gem. Kosmetik VO)
  • frei von Farb-und Konservierungsstoffen (gem. Kosmetik VO)
  • frei von PEG-Emulgatoren
  • frei von Parabenen
  • frei von ätherischen Ölen
  • frei von tierischen Rohstoffe, Bisphenol A frei und frei von Mikroplastikpartikeln

Das hört sich doch alles schon mal sehr gut an, oder?!

Die Wirkstoffkombination im Balsam nennt sich Registril™ und wird aus verschiedenen Pflanzenextrakten gewonnen. Es konnte nachgewiesen werden, dass sie den Wiederaufbau des Bindegewebes und die hauteigenen Abwehrmechanismen unterstützt. In Studien konnte gezeigt werden, dass der Balsam tatsächlich wirkt.

Ich benutze den Balsam mittlerweile seit knapp einer Woche und finde, dass er sich sehr schön auftragen lässt (er hat einen sehr schönen Pumpspender) und angenehm riecht. Er zieht schnell ein und ich habe bisher keine unschönen Flecken an meiner Kleidung entdeckt.

Über die Wirkung kann ich noch nicht wirklich urteilen, ich meine aber, dass meine Dehnungsstreifen tatsächlich etwas verschwinden (ob das nun Tatsache oder Wunschdenken ist, mag ich aber nicht beurteilen 😉 ).

Mehr zu dem Balsam erfährst du hier: Mamasanft straffender Balsam

Übungen um die Rückbildung zu unterstützen

Von Sport und Gymnastik ist am Anfang eher abzuraten aber wenn man das Gefühl hat, dass man wieder fitter wird, spricht nichts dagegen, dass man mal wieder ein bisschen was für sich tut. Ich weiß, mit Baby hat man oft genug zu tun und nur wenig freie Zeit. Mir persönlich hat der Rückbildungskurs bei meiner Hebamme sehr geholfen und gut getan (das erste Mal nach der Geburt, das ich für 1,5 Stunden ohne Baby unterwegs war!).

Doch auch, wenn so ein Kurs keine Option ist, gibt es kleine Übungen, die man auch mal so schnell zu Hause machen kann. Einfach zwischendurch, ohne große Vorbereitung. Dabei gibt es Übungen für jede Körperpartie. Und ja, auch ich denke manchmal, dass sich das doch eh nicht lohnt, wenn man vor hat noch ein Kind zu bekommen. Aber das Gegenteil ist der Fall: Je besser man seinen Körper wieder in Form bringt, desto besser übersteht dieser eine weitere Schwangerschaft.

Und mindestens genauso wichtig wie das äußere Erscheinungsbild sind dabei Partien in unserem Körper. Unser Beckenboden wird durch eine Schwangerschaft und Geburt zum Beispiel extrem beansprucht und den sollten wir danach unbedingt etwas trainieren. Sagt zumindest meine Hebamme und in die habe ich vollstes Vertrauen 😉

Meine Empfehlung wäre, sofern möglich, einen Rückbildungskurs zu besuchen oder sich zumindest Übungen von seiner Hebamme zeigen zu lassen. In meinem Video zeige ich dir zwei schnelle Übungen für zwischendurch und stelle dir den Hi Mamasanft straffenden Balsam noch einmal etwas genauer vor:

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

8 KOMMENTARE

  1. Der Kelch ist fast an mir vorbei gegangen. Lediglich am Piercing sind zwei Dehnungsstreifen. Davor hatte ich schon Angst, weil ich in der Pubertät von schnellen Wachsen an Beinen und so schon ziemlich viele Streifen bekommen hatte.

    • Aber das habe ich auch schön öfter gehört, dass Frauen, dir schon mal gerissen sind und dachten, dass das bei ihnen eh sehr blöd wird am Ende doch gar nicht so damit zu tun hatten… Bei mir sind sie zum Glück nicht so tief und gehen darum ganz gut zurück (so zumindest meine Theorie 😀 ) 🙂

  2. Ich habe noch von der Pubertät viele unschöne Streifen, weil ich teilweise sehr schnell gewachsen bin und ein sehr schlechtes Bindegewebe habe.
    Deshalb war klar, dass auch eine Schwangerschaft ihre Spuren hinterlassen wird… und zwar ab dem 5. Monat. Die ersten beiden tiefen Risse bekam ich auf dem Flug nach Japan, als die Kleine mich das erste Mal heftig trat.
    Damals cremte ich schon 2x täglich mit Beauty Talent von Merz. Als erstes hatte ich ein Schwangerschaftsöl von Frei, dass fruchtig nach Mango roch – allerdings nicht gut einzog und Abends roch mein Bauch ranzig…
    Ab Ende des 7. Monats konnte ich nicht mehr sagen, welche Streifen neu waren und welche schon seit ein paar Tagen/Wochen meinen Bauch zierten. Mein Freund war jedes Mal total erschrocken, wenn er meinen Bauch sah :/
    Inzwischen leuchten die Streifen nicht mehr Rot, sind aber immer noch deutlich sichtbar und mein Bauch ist noch sehr weich.
    Daher kann ich aber auch aufrichtig sagen, dass ich deinen Bauch sehr schön finde 🙂
    Ich wäre auch gespannt zu erfahren, ob dir das Öl von Hipp tatsächlich hilft, dann würde ich es mir auch überlegen, um meine Streifen weiter abzumildern!
    Die Übungen werde ich mir nachher ganz in Ruhe ansehen, wenn die Motte im Bett ist 😀

    • Danke (dass du meinen Bauch schön findest <3 ). Ich weiß auch, dass ich noch ganz gut weggekommen bin. Aber die ersten Tage nach der Geburt mochte ich mich echt nicht ansehen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Haut sich auch wieder erholt! Ich habe eine Freundin, bei der ist die Schwangerschaft schon über 10 Jahre her und bei ihr sieht man (finde ich) gar nichts mehr. Und bei meiner Mama (die selber sagt, sie hatte starke Streifen) auch nicht 🙂 Ich schreibe auf jeden Fall in ein paar Wochen ein Update und mache dann auch nochmal Fotos 😉

    • Bitte, nicht dafür :*
      Das glaube ich dir… Das ist schon heftig. Man weiß zwar, dass der Körper sich während der Schwangerschaft verändert, aber die Vorstellung (so ging es zumindest mir) ist sehr abstrakt, bis man selbst mittendrin ist.
      Mir haben die Wassereinlagerungen mehr zu schaffen gemacht, ich hab zum Schluss meine Knöchel nicht mehr sehen können. Das war nach der Geburt fast vollständig weg (ich hatte 3 Tage nach der Geburt 12 Kg weniger!) deshalb hatte ich zum Glück erstmal ein WOW-Erlebnis und das hat mich gut von den Streifen abgelenkt.
      Ich drücke dir die Daumen, dass es dir so wie deiner Freundin und deiner Mama ergeht 🙂
      Ich bin sehr gespannt auf das Update 😉

  3. Also in meiner ersten ss hatte ich 17 kg zugenommen,und voll die dehnungsstreifen,jz in meiner 22 ss bin jz 37 ssw bis jz 12 kg und noch nix gerissen,meine alten streifen sind halt wieder gut zu sehen aber nix neues dazu gerissen,mags aber a net verschreien.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here