Bin ich noch schwanger oder plötzlich gealtert?

Schmerzen in der Schwangerschaft gehören anscheinend irgendwie dazu...

Noch am Sonntag habe ich geschrieben, dass es mir außer dem Sodbrennen und einigen kleineren Beschwerden eigentlich sehr gut geht. Tja, hätte ich mal lieber meinen Mund gehalten…

Ich fühle mich wie eine alte Frau
Seit Gestern kann ich mich kaum noch bewegen. Erst hatte ich nur so ein leichtes Ziehen in der Schambein-Gegend (dass ich dummerweise einfach ignoriert habe) und nach der Mittagsrunde mit Aki wurden daraus richtige Schmerzen. Ich konnte kaum gehen, weil ich meine Beine nicht wirklich anheben konnte und auch hinsetzen oder wieder aufstehen war äußerst schmerzhaft.

Wie eine alte Frau lag ich hier auf der Couch und musste mich mit beiden Armen abstützen, wenn ich aufstehen wollte und konnte nur im Schneckentempo durch die Wohnung schlurfen. Naja, ich habe es vielleicht an dem Tag auch etwas übertrieben mit dem Spazieren gehen. Dachte ich. Und wollte abwarten wie es nach der Nacht sein würde.

Seit wann sind meine Beine so schwer?
Doch schon beim Schlafen gehen war mir eigentlich klar, dass diese Schmerzen wahrscheinlich nicht weggehen würden. Im Bett konnte ich mich kaum von einer Seite auf die andere Drehen und jede Bewegung war einfach nur anstrengend und ich fühlte mich als wären alle Glieder meines Körpers wahnsinnig schwer und unbeweglich. Selbst der Gedanke an Bewegung war irgendwie unangenehm und so versuchte ich, so gut es ging, still liegen zu bleiben und schnell einzuschlafen.

Nachts musste ich dann leider noch zwei Mal auf Toilette, was für Zuschauer wahrscheinlich eine lustige Vorstellung gewesen wäre, für mich aber eher unangenehm und schmerzhaft war.

Symphysenlockerung. Was ist eigentlich eine Symphyse?

© designua / Bigstockphoto.com Die Symphyse
© designua / Bigstockphoto.com
Die Symphyse
Am Morgen rief ich dann auch direkt bei meinem Frauenarzt an und die Arzthelferin meinte nach einigen Fragen, dass es sich wahrscheinlich um eine Symphysenlockerung handelt. Nicht gefährlich aber schmerzhaft und bleibt jetzt wahrscheinlich sogar bis nach der Geburt. Solange die Schmerzen aushaltbar sind, soll ich mich schonen und am Montag zum regulären Termin kommen. Na wundervoll…

Im Anschluss musste ich erstmal Google befragen was eigentlich eine Symphyse ist. Und nachdem ich nun schlauer bin und zumindest weiß, was da wehtut, geht es mir psychisch ein bisschen besser, auch wenn ich mich momentan frage, warum wir Frauen uns so etwas antun. Ich hoffe es stimmt, dass das alles vergessen ist, wenn das Baby erstmal da ist.

Wenn dir dieser Artikel gefallen, geholfen, dich zum Lachen oder nachdenken gebracht hat, freue ich mich über einen Kommentar, Share oder Like 🙂
Deine
Nele

Schlagwörter:

Das könnte dir auch gefallen...

Ähnliche Beiträge

Nele
von
Hi! Ich bin Nele. Erzieherin, Bachelor-Psychologin und seit 11/2016 Mama von einem bezaubernden Jungen. Hier auf meinem Mama-Blog erfährst du, was mich bewegt und beschäftigt.
Manchmal liegt es eben nicht in unserer Hand Die Ignoranz-Wolke: Vorstellungen, die man nur haben kann, wenn man noch kein Kind hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist schwanger und möchtest wissen, was in deinem Körper passiert?

Dann melde dich für unseren Newsletter an, um monatliche Schwangerschafts-Updates zu erhalten. Zusätzlich erhältst du Tipps zur Schwangerschaft sowie Einladungen zu Produkttests und Verlosungen!

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zu Widerruf, Statistik und Versanddienstleister gemäß unserer Datenschutzerklärung. Abmeldung jederzeit möglich.